Zimmer Köln

Raum Köln

Die Zimmer sind mit modernen Pflegebetten und einem Nachtschrank ausgestattet. Darüber hinaus verfügen alle Räume über eine individuell einstellbare Klimaanlage. Mieten Sie eine Wohnung in einem Altbau in Köln, zum Beispiel sind die Zimmer sehr gut ausgestattet und auch für Selbstversorger geeignet. Wenn Sie wirklich arbeiten wollen, gibt es einen Schreibtisch in Ihrem Zimmer.

Unterkünfte - Zimmer Köln

Sind Sie auf der Suche nach einem preiswerten und komfortablen Zimmer in Köln? Im Gasthof Zimmer Köln stehen Ihnen Einzel- und Zweibettzimmer, Dreierzimmer, Gemeinschaftsküche, Toiletten und Duschräume in getrennten Zimmern zur Auswahl. Das Zimmer Köln ist eine Nichtraucher-Unterkunft. In der ganzen Anlage steht Ihnen WLAN kostenfrei zur VerfÃ?gung. Sie sind Geschäftsreisende und auf der Suche nach einem preiswerten Kölner Flughafen.

Falls Sie in einem behaglichen, individuell betreuten Gästehaus übernachten mochten. Wir laden Sie ein zu Zimmer Köln, Ihrem Domizil in Köln. Unsere komfortabel eingerichteten Zimmer sind mit viel Licht durchflutet. In unserem Hause stehen Ihnen Einzel-, Doppel- und Dreierzimmer zur Verfügung. Die Zimmer sind mit geräumigen Schränken, Tischen und Stühle ausgerüstet.

Geburtshelferin Nadja Zimmer

Ich heiße Nadja Zimmer, bin Geburtshelferin und stehe unter dem Leitspruch Goethe´s Geburtshelferinnen betreuen die schwangeren und schwangeren Mutterschaften. Alle schwangeren Frauen, Wöchnerinnen, Wöchnerinnen und Stillenden haben das Recht auf Hilfe für die Geburtshilfe. Kontaktieren Sie mich früh (zu Schwangerschaftsbeginn).

Köln: 6800 EUR für 35 qm: Horrorvermietung! Das teuerste Zimmer in Köln.

In einer 35 Quadratmeter großen Wohnung in der Innenstadt von Köln wohnen sechs Söhne und zwei Enkelkinder. Wahnsinn: Die Kölner zahlen 6800 EUR pro Monat für diese Unterkunft einer Irakerfamilie! Flüchtlingszüge sind in Köln schon lange nicht mehr angekommen. Aber das Wohnungsamt hat einen Vertrag unterzeichnet, der einige Hauseigentümer zum Milliardär macht.

So leben dort 157 Menschen, für die die Stadtverwaltung 28 EUR pro Einwohner ausgibt. Das sind 4300 EUR, die der Besitzer des Hauses jeden Tag erfährt. In dem Jahr 1,6 Mio. E. Dafür wird in der Regel fleissig gezahlt. Dann wird die Stadtverwaltung 6800 Euros zahlen." Aber Josef Ludwig vom Wohnungsamt der Hansestadt sagt: "Was soll ich noch tun?

Zum Zeitpunkt der Einreise der vielen Fluechtlinge unterzeichneten wir Vertraege und buchten 40 Hotelzimmer mit 3000 Sitzen.

Mehr zum Thema