Zimmer Gesucht Stuttgart

Raum Wanted Stuttgart

Wir suchen Fach- und Führungskräfte sowie Aushilfen und Praktikanten. Suchen Sie ein neues Zuhause in Stuttgart und Umgebung? Die Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg von Zimmer & Hälbig. Zu Hause - Angebote lesen - Angebote schreiben - Anfragen lesen - Anfragen schreiben. - Stutt - Zimmer im Stadtteil Heusteig gesucht?

Stuttgart: Zimmer gesucht| Südwest Press Online

In einigen Großstädten wird es jedoch für die Studierenden schwerer, ein Zimmer zu bekommen. Es wird nicht jeder Erstsemester am Tag nach dem Ende der Vorlesung in sein eigenes Zimmer zurückkehren. In einem Schlafsaal gibt es im Untergeschoss vier Lagerbetten pro Zimmer, wobei Mann und Frau separat übernachten. Um eine Dusche zu nehmen, müssen die Schüler in das etwas weiter entfernte Sportcenter.

Danach haben alle Schüler eine Unterkunft gesucht. In diesem Jahr erwartet das Ministerium für Wissenschaft 81.500 neue Studierende in Baden-Württemberg, gut 25 Prozent mehr als in 2008. Wo sollen alle Studierenden unterkommen? Auch wenn das Ulmer Studentenwerk einen " rezeptiven Wohnungsmarkt " meldet, ist es schwer, ein günstiges Zimmer in Freiburg, Heidelberg oder Konstanz zu haben.

Die Freiburgerin Clara Franck hat es geschafft. Der 20-Jährige studiert ab Anfang September Psychologie an der Universität Konstanz. Sie bezahlt 270 Euros für 14 qm - vorteilhaft für Konstanz. Clemens Metz, Chef des Freiburger Studentenwerkes, sagt: "Es gibt immer wieder Heroen, die zwei Tage vor Beginn ihres Studiums kommen und sich dann ohne Apartment wiederfinden.

"Die Notunterkünfte, die es auch in Freiburg, Konstanz oder Tübingen gibt, sind speziell für solche Situationen vorgesehen. Die dort lebenden Studierenden distanzieren sich in der Regel nach einigen Tagen von ihren Wünschen nach einer billigen universitätsnahen Unterkunft und beziehen entweder die Umgebung oder temporär eine teurere Unterkunft. Seit Jahren fördert das Ministerium für Wissenschaft die Studentenwerkstatt, die ihrerseits in den Aufbau von Studentenwohnheimen investiert.

Das Freiburger Hochschulinstitut hat in diesem Jahr drei neue Gebäude mit 310 Stellplätzen eroeffnet. Aber nicht alle Schüler ziehen in ein Zimmer im Mehrbettzimmer. Laut Angaben des Ministeriums für Wissenschaft wohnen etwa 15 % der Studierenden in Schlafsälen, 26 % zu Haus und der restliche Teil, also mehr als die Haelfte, in Privatwohnungen.

Auf den Bäckertaschen bewarb das Studentenwerk in Freiburg ein Studentenherz. Die Schülerinnen und Schüler legen sich diese Woche in Konstanz mit Isomatten, Kopfkissen und Schlafbrille in die Fussgängerzone, um auf die Wohnungsknappheit hinzuweisen.

Mehr zum Thema