Wohnung Stuttgart West Mieten

Ferienwohnung Stuttgart West mieten

Bei Salz&Brot sind Sie an der richtigen Adresse, denn bei uns finden Sie schnell und einfach schöne Mietwohnungen in Ihrer Stadt. In Stuttgart und Umgebung wurden schnell steigende Immobilienpreise, horrende Mieten und Wohnungsnot gemeldet. Süddeutscher Rundfunk - Westdeutscher Rundfunk - Deutsche Welle - Deutschlandradio. Stuttgart West Obere Reinsburgstr. Mieten Sie eine Wohnung: Wohnung in Stuttgart.

Im Falle von privat finanzierten Wohneinheiten kann der Mieter - im Unterschied zum sozialen Wohnungsbau - die Mieten während der Mietzeit auf die örtliche Standardmiete erhöhen. Die durchschnittliche Wohnungsmiete für Vergleichswohnungen am Wohnsitz des Mietinteressenten ist üblich.

Im Falle von privat finanzierten Wohneinheiten kann der Mieter - im Unterschied zum sozialen Wohnungsbau - die Mieten während der Mietzeit auf die örtliche Standardmiete erhöhen. Die durchschnittliche Wohnungsmiete für die vergleichbaren Appartements am Wohnsitz des Mietnehmers ist üblich. Laut des Gesetzes hat der Hausherr drei Rechtfertigungsmöglichkeiten. Er kann sich in seiner Mietsteigerungserklärung entweder auf einen Mietindex oder auf ein Gutachten oder auf drei vergleichende Wohneinheiten beziehen, in denen heute so viel bezahlt werden muss, wie er jetzt mit seiner Aufstockung verlangt.

Im Zuge der Reform des Mietrechts im Jahr 2001 wurde der so genannte Qualified Rent Index als primäres Rechtfertigungsinstrument eingesetzt. Unter einem qualifizierten Mietindex versteht man einen Mietindex, der nach wissenschaftlich fundierten und von der Kommune oder den Interessengruppen der Mieter und Eigentümer anerkannte Mietindex. Liegt ein solcher eingeschränkter Mietindex ( "qualifizierter Mietspiegel", wie z.B. in Stuttgart) vor, muss der Mieter die entsprechende Begründung liefern, auch wenn er seinen Antrag auf Erhöhung mit einem der anderen Mittel untermauert.

Allerdings kann der/die VermieterIn keine einseitige "Bestellung" von Mietzinserhöhungen auf die örtliche Standardmiete vornehmen; es ist das Genehmigungsverfahren anzuwenden. Die Mietsteigerung wird erst dann effektiv, wenn der Pächter zugestimmt hat oder das zuständige Gerichtsurteil ihn zur Bewilligung auffordert. Die Mieterin muss einwilligen, wenn die Mietzinserhöhung formell in Ordnung ist, wenn der/die VermieterIn nicht mehr als die übliche lokale Vergleichsmiete verlangt, wenn die jährliche Sperrfrist und die Obergrenze einhalten wird.

Jährliche Sperrfrist heißt, dass der Mieter nur dann einen Mietzinserhöhungsantrag stellen darf, wenn die Mietzahlung seit dem Bezug oder der letzen Mieterhöhung 12-monatig ist. Capping-Limit heißt, dass der Mieter die Mieten nicht " auf einen Streich " auf die örtliche Standardmiete erhöhen darf. Der maximale Mietpreisanstieg beträgt hier in drei Jahren 20 Prozentpunkte.

An den Standorten Stuttgart, Fellbach, Freiberg a. N. und Asperg ist seit dem 01.07.2015 eine Reduzierung der Obergrenze auf 15 % in drei Jahren in Kraft. Sollte der Pächter nicht zustimmen, kann der Pächter auf Genehmigung verklagen. Ein Mietzinsanstieg auf die örtliche Einheitsmiete ist bei Abschluss eines Staffel- oder Indexmietvertrages oder einer festen Miete nicht möglich.

Ungeachtet von Mietsteigerungen auf die örtliche Normalmiete kann der Mieter die Mietsumme anheben, wenn er das Gebäude oder die Wohnung modernisiert hat oder wenn sich die Kosten für das Kapital erhöht haben und er einen höheren Zinsaufwand zu zahlen hat als zu Mietbeginn.

Mehr zum Thema