Wohnung in Stuttgart Finden

Finden Sie eine Wohnung in Stuttgart

eine andere Stadt, ist es so schwer, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Sie wollen einen Top-Mieter für Ihre Immobilie? Informationen zu den Geschäften und Öffnungszeiten finden Sie unter "Unsere Geschäfte in Stuttgart". Eine billige Wohnung in Stuttgart mieten. Hier finden Sie Mietwohnungen in Stuttgart von lokalen Anbietern sortiert nach Preis und Aktualität.

Möbliertes Apartment Stuttgart | Immobilien-Spezialist

Wenn Sie eine eingerichtete Ferienwohnung in Stuttgart und der näheren und weiteren Region suchen, wird Ihnen ein lokaler Immobilien-Spezialist helfen. Viele Bezeichnungen werden im Kontext des temporären Wohnens verwendet, von möblierten Wohnungen über Pensionen und Apartmenthotels bis hin zu Mikroappartements. Dies verunsichert viele Interessenten, obwohl es im Grunde genommen ganz simpel ist: Der Ausdruck "Wohnen auf Zeit" ist der Gattungsbegriff für Zeit.

Die Nutzung einer Ferienwohnung ist befristet, ungeachtet ihrer Rechtsform. Im Bereich des temporären Wohnens wird zwischen zwei Konzepten unterschieden: "möblierte Wohnung" und "Pension" oder "Apartmenthotel". Ein möbliertes Apartment ist ein Wohnkonzept mit einer Mietdauer von mehr als sechs Monate. Die Handelskonzepte sind für eine Mietdauer von weniger als drei Monate vorgesehen.

Trotzdem erhalten sie nicht den Wohlfühl-Charakter einer eingerichteten Ferienwohnung. Zusätzlich wird die Mehrwertsteuer zum Übernachtungssatz berechnet und die monatlichen Mieten sind deutlich über denen für Möblierungen. Bei Bedarf können Sie einen Reinigungsservice mieten, um Ihre Ferienwohnung jederzeit rein zu erhalten. Die eingerichtete Ferienwohnung wird für viele ein richtiges temporäres Heim werden.

Möbliertes Wohnen ist die Hauptkompetenz von AGENT HOME. in Stuttgart. Täglich werden hier rund 150 eingerichtete Appartements angeboten. Sie verbinden die Einrichtungsvorteile von Pensionen mit der Atmosphäre des Wohlfühlens und den niedrigeren Kosten einer Dauereinrichtung. Der überwiegende Teil der eingerichteten Immobilien kann zeitnah bezogen werden und befindet sich in Stuttgart und den Nachbarstädten Sindelfingen, Böblingen, Ludwigsburg und Essen.

Möbliertes Wohnen in den Stadtteilen Stuttgart-West, S-Mitte, Heißluftballon, Hubschrauber, Heusteigviertel bzw. Löwenviertel am Mars. Sie können alle Appartements im Internet oder bei AGENT HOME ansehen und ausleihen. Auf diese Weise ist es für Interessenten leicht und komfortabel, ihre Wunschwohnung auf Zeit zu suchen.

"Wohnungspreise und Mietpreise sollten weiter steigen" - Newsroom

Rund eine Millionen Wohneinheiten werden in Deutschland vermisst. Dies ist der Hauptgrund, warum die Haus- und Appartementpreise seit 2009 an vielen Stellen stark anstiegen. In den Großstädten, wo die Preissteigerungen bei rund 80 % lagen, ist die Situation nach wie vor besonders gespannt. Sie sind in kleinen Orten noch um bis zu 60 Prozentpunkte gewachsen. Obwohl in Deutschland im Jahr 2017 geschätzte 305.000 Wohneinheiten fertig gestellt wurden, rechnen Fachleute bis 2018 mit einer Steigerung auf 335.000 Wohneinheiten und einer Verknappung von 350.000 bis 400.000 Wohneinheiten pro Jahr.

Weil gerade in den Großstädten die Einwohnerzahl steigt. Im Jahr 2018 werden die Mietpreise und -quoten voraussichtlich weiter stark anwachsen. Die sechs wichtigsten Immobilienmärkte in Deutschland: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart. Aber das Wohnungsangebot ist knapp: Bis zum Jahr 2015 gab es 40.000 Wohnungslücken, heute sind es rund 50.000, bis weit in das kommende Jahrzehnt hinein, bevor der Überschuss an Nachfrage reduziert ist.

In der Folge sind die Hauspreise im Portfolio zwischen 2009 und 2017 um 68% gestiegen und die Immobilienpreise für Terrassenhäuser im Portfolio um 60%. Die Hauspreise sind 2017 um über 15 % gestiegen. Viele tausend Apartments sind in den letzten Jahren in ehemaligen Verwaltungsgebäuden und Gewerbegebieten in Frankfurt gebaut worden.

Allerdings konnten alle Bemühungen nur den Wohnungsnotstand auffangen. Es wird erwartet, dass die gespannte Marktsituation auch in den kommenden Jahren anhalten wird. Zehn Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat. Im Jahr 2018 dürften Preis und Miete unvermindert weiter steigen. Die Leerstandsrate ist nahezu Null und die Hauspreise haben sich seit 2009 mehr als verdoppelt. 2.000 Apartments stehen nicht zur Verfügung.

Vor dem Hintergrund der Versorgungsengpässe rechnen die Volkswirte in den kommenden Jahren mit höheren Preisen und Pachtzins. Hamburg: Die Mietpreise liegen unter dem Durchschnitt anderer Großstädte. Niedrige Zinssätze können daher der wichtigste Treiber für Hamburgs Wohnungs- und Immobilienpreise sein. Die steigenden Zinssätze können daher hier deutlicher zu spüren sein als in anderen Großstädten.

Für das Jahr 2018 rechnen die Autoren der Studie mit einem nur leichten Anstieg der Hypothekarzinsen in Hamburg. Düsseldorf: In der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens dürfte das Preisniveau in ähnlichem Maße von den Zinssätzen abhängig sein wie in Hamburg. Seit 2009 ist die Einwohnerzahl nur um fünf Prozentpunkte gestiegen und damit weniger kräftig als in anderen Großstädten. Aus diesem Grund sind die Hauspreise und Mietpreise (unter-)durchschnittlich gestiegen.

Stuttgart: Der Kesselstandort der Landeshauptstadt vermeidet dynamische Neubauten. Trotz des niedrigen Bevölkerungswachstums (plus sechs Prozent) haben sich die Immobilienpreise im laufenden Konjunkturzyklus nahezu verdoppelt. 2. Hauptpreistreiber ist die sehr gute wirtschaftliche Struktur (plus 14% im Jahr 2017). In Anbetracht des anhaltenden Booms am Arbeitsmarkt sollten die Nachfragesituation und damit die Preise bzw. Mietpreise in den nächsten Jahren weiter steigen.

In den nächsten Jahren gehen Experten von weiteren Preiserhöhungen für diese Großstädte aus. Aufgrund der Wohnraumknappheit in vielen Großstädten gehen die Autoren der Studie jedoch davon aus, dass auch in einem "Zinsschock"-Szenario der Wohnungsbau an vielen Stellen knapper wird.

Mehr zum Thema