Unterkunft Möhringen

Übernachtung Möhringen

Sie möchten Ihre Unterkunft in Stuttgart-Möhringen anmelden? Das Ferienhaus liegt im Ortsteil Möhringen am Waldrand. Sämtliche Hotels in Möhringen (Baden-Württemberg): Bewertung, Preis, Ausstattung, Lage, Sterne, Größe, All-Inclusive und vieles mehr. Zum zweiten Mal besuchte Culcha Candela die Flüchtlingsunterkunft am Lautlinger Weg. Das Hotel Flora ist die charmante Unterkunft in Stuttgart.

Flora Hotels - Flora Hotels Möhringen, Stuttgart Meinungen

Die kleine, behagliche Pension befindet sich in verkehrsgünstiger Lage in Stuttgart Möhringen. Parkmöglichkeiten gibt es in der hauseigenen Garage oder in der unmittelbaren Umgebung, das Stadtzentrum ist mit dem ÖPNV gut und einfach zu erreichen. Auch für viele Musikfans ist das Bühnen Apollo Theatre ein beliebtes Ausflugsziel. Zum SI-Centrum gelangen Sie zu Fuß (ca. 1,5 km) oder ganz komfortabel mit der S-Bahn U3 (Haltestelle Salzäcker).

Am reichhaltigen Frühstücksbüffet werden warme Getränke, Rühreier, Früchte, Säfte, Obstsalat, Joghurt, Würstchen, Käsesorten, Marmeladen, Honig zubereitet.

Übernachtung in Stuttgart-Möhringen: Nachbarschaftshilfen für die Vertriebenen - Möhringen

Rund 200 Einwohner wohnen seit Ende des Monats März in der Kurt-Schumacher-Straße. Die Daimler-Mitarbeiter haben für die neuen Einwohner am Landhaus-Knotenpunkt Naturalspenden eingenommen. MÖHRINGEN - "Das Haus an der Kurt-Schumacher-Straße ist komplett belegt", sagt Sarah Kopp von der Caritas. Mit drei Angestellten ist der Verein für die Sozialfürsorge der Einwohner der neuen Flüchtlingsunterkünfte an der Landhaus-Kreuzung verantwortlich.

"205 Menschen zogen am 27. September von der Schlosshalle in die Kurt-Schumacher-Straße", sagt Kopp. "Sie sind überwiegend Angehörige und gelegentlich auch allein stehende Damen und Herren", erläutert die Caritas-Mitarbeiterin. "Sie haben sich bereits gut organisiert und Kontakt zueinander aufgenommen", sagt Kopp. Der nächste Schritt ist, dass die Schüler in den umliegenden Waldorfschulen untergebracht werden.

Die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter des Förderkreises für die Flüchtlingshilfe Möhringen und des Fasanenhofs betreuen neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas und der Malteser die neuen Bürger. "Das Angebot des Kreises der Freunde wird in naher Zukunft beginnen, wenn sich die Anwohner eingewöhnt haben und die neuen Arbeitskreise zusammengekommen sind", sagt Tomma Profke vom Kreis der Freunde.

Der Bekanntenkreis möchte eine Reihe von Bereichen umfassen - wie die Flüchtlingsbegleitung zu Büros, Arztpraxen und Sprachschulen, in denen freiwillige Sprachkurse in Unterkünften stattfinden. Zusätzlich wird in einem speziell ausgestatteten Kinderraum eine temporäre Kinderbetreuung durch freiwillige Helferinnen und Helfer geboten, sowie Tutorinnen und Helfer, die den Kindern helfen, sich an die neue Einrichtung zu gewöhnen.

Für den neuen Ort konnte der Kreis der Freunde bereits einige freiwillige Helfershelfer für sich gewonnen werden, die sich um die Flüchtlinge kümmern wollen. Fuer die neuen Einwohner in der Kurt-Schumacher-Straße haben mehrere Daimler-Mitarbeiter eine Sachspendeaktion aufgesetzt. "In dem Sinn von Nachbarschaftshilfe", erläutert Tim Strebe, einer der Mitinitiatoren. Obwohl sich Daimler bereits jetzt für die Flüchtlinge engagiert, wollten einige Beschäftigte etwas für die Unterbringung am Landhauskreuz in direkter Nachbarschaft zu den Firmengebäuden tun.

"Rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen haben die Sammelkampagne initiiert und pflegen sie auf freiwilliger Basis und in ihrer Freizeit", erläutert er. Auf den Firmenparkplätzen konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut bewahrte Naturalspenden leisten, die dann in das Camp des Bekanntenkreises der Fasanenhof-Schule mitgenommen wurden. "Sie wurde in engem Kontakt mit dem Bekanntenkreis durchgeführt", sagt er.

Auf diese Weise wurden konkrete Sachleistungen erbeten. "Menschen holen, was sie brauchen", sagt Daimler-Mitarbeiter Carsten Becher, der auch an der Spendenkampagne beteiligt ist. Nur Fahrräder, Wagen, Fernseher und digitale Satellitenempfänger fehlen noch, sagt er. Das Engagement der Daimler-Mitarbeiter für die Fluechtlinge soll fortgesetzt werden.

"Man könnte sich denken, eine Form von Nachbarschaftsfestival zu organisieren, wenn sich die Vertriebenen ein wenig eingewöhnt haben", sagt Strebe, der selbst Teil des Freundeskreises ist. Die Förderung des Sprachunterrichts ist auch eine Chance, sich zu beteiligen.

Mehr zum Thema