Union Kino Bochum

Gewerkschaftskino Bochum

Heute hat das Kino keine Vorführungen von Filmen in der Originalfassung im Programm. Die Filmgesellschaft Union Filmtheater Bochum wird Mieterin. Die Union gehört ebenso fest zu Bochum wie der VfL und Grönemeyer. Es läuft heute bei der Union in Bochum. Foto von Bratwursthaus, Bochum: Das Bratwursthaus neben dem Union Kino.

Gewerkschaftskino, Bochum | Kino

Dauer: 143 Minuten 23.07. Dauer: 149 Minuten. Die Rächer und ihre Verbündeten sind auf einer Reise, um die gewaltigen Helden zu bezwingen, bevor er das Weltall mit seiner verrückten Kampagne der Zerstörung beendet. 23.07. Länge: 119 Minuten 23.07. Länge: 96 Minuten 23.07. Dauer: 97 Minuten FSK: o.Al. 23.07. Dauer: 105 Minuten 23.07. Dauer: 110 Minuten 23.07. Dauer: 128 Minuten 23.07. Dauer: 100 Minuten FSK: o.Al. 23.07. Dauer: 110 Minuten FSK: o.Al.

23.07. Länge: 99 Min. 23.07. Länge: 110 Min. FSK: o.Al. 23.07. Dauer: 96 Min. FSK: o.Al. 23.07. Dauer: 103 Min. 23.07. Gattung: Länge: 0 Min. 23.07. Dauer: 135 Min. 23.07. Dauer: 97 Min. 23.07. Länge: 97 Min. 23.07.

Gewerkschaftskino Bochum - Bochum

Nach dem gestrigen Tag werde ich mir aber noch einmal Gedanken darüber machen, in dieses Kino zu gehen: Die Kassiererin war sehr sympathisch und sympathisch. Dann kam Ihr einziges Anliegen zu uns: Ich sollte nicht mit meinem Gepäck rein und muss es an der Kassa einreichen. Irritierend war das nie ein Thema (ich geh meistens am Freitag nach der Arbeitszeit ins Kino) und ich habe angeboten, einige Sachen aus meinem Backpack zu holen, wie die geöffnete Arbeitsflasche, aber ich kann den Backpack nicht aushändigen - weil Betriebsgeheimnisse und Hardware drin sind, aber wenn es einen Spind gibt, wäre ich gewillt, ihn einzusperren (ich kann Fremden, Firmendaten und dergleichen nicht vertrauen).

Der Mensch hat mich mehrfach gestört und gestresst, dass ich den Rücksack in die Hand nehmen musste. Die Kassiererin war immer noch nett und wollte einen Kompromiss finden, damit ich ihr vielleicht einen Einblick in meine Hosentasche geben kann (und trotzdem hat er versucht, die Sache auf freundliche Weise zu lösen). Das Highlight war, als dieser Mann sagte, dass ich nach der Vorstellung nicht in dieses Kino kommen sollte, wenn sich eine solche Lage nicht verhindern lässt.

Es gibt keine Anzeichen dafür, dass es nicht gestattet ist, einen Rucksack mitzunehmen und an der Kassa abzugeben. Inwieweit ich diesem Kino noch eine weitere Möglichkeit biete, mit den bisherigen positiven Erfahrungen, oder auch nicht, ist nicht klar. Denn ich würde dies, wenn überhaupt, nach der Arbeitszeit tun und kann gern ein zweites Mal auf ein solches Ereignis zurückgreifen.

Mehr zum Thema