übernachtung Stuttgart

Übernachtung Stuttgart

Wochenendausflüge von Alm zu Alm in Baden-Württemberg: 15 Ausflüge. Über GPS-Tracks. - Filippin sauer

Erleben Sie mit diesem Rother-Wanderbuch, was für ein großer Schatz und eine liebevolle Wander-Infrastruktur inmitten Baden-Württembergs liegt! Von Odenwald über das schöne Buch und die Schwabenalb bis in den tiefen Südschwarzwald - das baden-württembergische "Ländle" läßt sich herrlich von Alm zu Alm wandern. Als Orientierungshilfe dienen die Wanderkarten mit registrierter Route und aussagekräftigen Höhenprofilen, außerdem können GPS-Daten heruntergeladen werden.

Franziskanerschwestern von Siemens

Zum zweiten Mal trafen sich die Ausbildungsleiter (Kandidatur, Neuling, Juniorat) aus Südafrika, Brasilien und Deutschland, um über Ausbildungsfragen zu diskutieren. Erfolgreich gestartet ist das erste Meeting in Brasilien vor gut einem Jahr. Die Portraitserie "Mensch Stuttgart! Frau Hornberger hat Schwester Lucia mit der Fotokamera an ihrem Arbeitsplatz in der Gemeinde und bei der täglichen Routine begleitet.

"Die Sonderlehrerin Sr. Lucia, die das göttliche Leben in die ganze Erde trägt, betrachtet es als einen wesentlichen Teil ihrer Sendung als Franziskaner. Fünf jüngere Ordensschwestern haben zwei Jahre nach ihrer ersten Professur ihr Gelöbnis an Gott und die Gemeinde in einem musikalischen und lebendigen Gedenkgottesdienst am Sonntagabend erneuert. Ich wünsche alles Gute und Gott den ganzen Tag lang viel Glück. mehr....

Es wird nur ein Höschen angezogen! Dieb betritt Hotel und verletze Gäste ernsthaft

In dem darauf folgenden Streit wurden zwei Gäste des Hotels zum Teil Schwerverletzt. Durch die offene Balkontüre erhielt der Einbrecher Zugang zum Hotel in der Schortauer Strasse im Ortsteil Éutritzsch, wo ein verheiratetes Paar einquartierte. Ihr 51-jähriger Mann wachte auf und machte ihn auf den Fremden im Raum aufmerksam. 2.

Der Mann hüpfte gleich aus dem Bette und wollte die Dringlichkeit aussprechen. Aber es entstand ein Handgemenge, bei dem der 51-Jährige am Schädel stark erkrankt war. "Dann floh der unerkannte Taeter aus dem Raum", sagte Polizeisprecherin Katharina Geyer. Nachdem die Polizisten und Rettungsdienste alarmiert worden waren, wurden die beiden, die ihre Familien besuchten, in eine Krankenstation eingeliefert.

Geyer: "Da der 51-Jährige nach dem Verbrechen so schockiert war, kann man noch nicht sagen, ob etwas geklaut wurde."

Mehr zum Thema