Super Restaurant Stuttgart

Erlebnisgastronomie Stuttgart

Die Trattoria Da Giovanni Ri, Stuttgart. Tolles Essen, auch für Fleischfresser wie mich (keine Sorge, wir sind auch voll)....

aber auch unter der Woche kann man dort gut essen. Auch das Restaurant war sehr schmackhaft. Ein Super-Hotel mit leckerem Restaurant!

Tolles Restaurant! Ein wahrer Geheimtip! - Restaurantbetrieb Bar Alten Waage, Stuttgart Yachtcharter Kundenbewertungen

An die Zeit, als am Sonntag nach der Gemeinde immer wieder die kroatische Sprache gefragt wurde, weil wir selbst kroatische Bürger sind und am Sonntag die Mumie die Küchenzeiten verlassen sollte. Noch vor 15-20 Jahren war es möglich, aus dem Vollen zu ziehen (Kronprinz, Culin, Dragica etc.), aber jetzt ist es für 13.000 Kroatinnen und Kroatinnen in Stuttgart wirklich toll geworden, für gutes kroatisches Essen auszusteigen.

Meiner Meinung nach gibt es nur noch 3 kroatische Gäste, wo man ohne zu zögern abendessen kann. Die Zeit ist stillgestanden und das Restaurant erfüllt die Ansprüche der Fellbacher Rentner. Ich setze viel Hoffnungen in das umfunktionierte Restaurant "Kronprinz" in der Neckarstraße. Ein Aperitif mit guten Käsesorten und guter Wurst kann nicht unfreundlicher zubereitet werden als dort und dann auch noch 10 ?.

Nun zur Old Guard: Hier ist es mir nicht peinlich, meine deutsche Freundin zu bitten, ob wir uns kroatisches Futter holen gehen. Unsere Songs erklingen diskret, wo auch nach 2 Std. meine Freundinnen nachfragen, ob es ein kroatischer Song ist, weil sie denken, dass er den Namen Ramazotti hat. Geschäftsführer Dinka hat es verstanden, das alte JUGO - Bakan - Restaurant - Mief zeitgemäß zu deuten.

Starter mit dem besten Rohschinken und dem besten Käsesorten der ganzen Erde wird nicht mehr ohne Liebe auf einen Tisch gestellt (ich kann es nicht mehr sehen), sondern hübsch mit dem kroatischen Bienenhonig gefangen und auf einem Tablett zubereitet. Das ist die richtige Ausrichtung, die wir Gastro-Balkanesen endlich einnehmen müssen, was die Italier seit 20 Jahren verstehen.

Auf die Muschelzeit in der Old Guard freu ich mich schon, denn das erinnerte mich an Kroatien und nicht an rot getragene Ledertische mit einem Ober in weißem Shirt und Stoffhosen, aus denen man ein Schmunzeln herausquetschen muss. Es freut mich für die ehemalige Garde, dass die neue Ausrichtung erkannt wurde und ich möchte die dalmatinische Gastronomie noch mehr neu interpretieren.

Bei Thunfisch oder Schwertfisch-Carpaccio mit eingelegter Anchovis würde die Alte Wache einen weiteren Sprung nach vorne machen und den ersten Platz in der Rangliste der kroatischen Restaurants weiter festigen.

Mehr zum Thema