Stuttgarter Gastronomie

Gastronomie Stuttgart

In der Markthalle befinden sich auch mehrere gastronomische Einrichtungen, die mediterrane oder regionale Spezialitäten anbieten. Als modernes gastronomisches Dienstleistungsunternehmen sind wir auf den Eventbereich spezialisiert. Eine Speisekarte, die unter anderem "Hochkarätigem in Schwäbisch" ("Stuttgart goes out") FOODORA Partner Restaurant beinhaltet. Eine junge, dynamische Service- und Küchenmannschaft begrüßt Sie in der Restaurantküche des Breuninger Flagship Stores in Stuttgart. Die Gaststätte befindet sich im imposanten Gebäude des Mercedes-Benz Museums in Stuttgart, direkt im Atrium.

Die Gastronomie in Stuttgart: Einfache Einrichtung war Gestern - Stuttgart

Was tun, damit sich die Besucher wohl und wiederkommen? Fachleute empfehlen Feinschmeckern, Erzählungen zu machen, um sich durchzusetzen. Ein paar Tischchen und Sessel, ein gemütliches Milieu und ein zuvorkommender Ober, der zur rechten Zeit Köstlichkeiten anbietet - wenn die Gastronomie nur so einfältig ist.

Vielmehr müssen sich die Zuständigen heute ein paar Gedanken machen, damit sich der Besucher wohlfühlt - und vor allem: wiederkommt. Das kommt aus dem Handel, der aufgrund des Online-Wettbewerbs neue Impulse für die Belebung braucht, sagt der Stuttgarter Stararchitekt Frank Dittel. Das hat Einfluss auf die Gastronomie.

So ist die Theke zum zentralen Element des Raumes geworden, dessen Grundrisse auch durch die Farbgebung strukturiert sind, so dass die Besucher zu jeder Zeit des Tages hier saßen. "Bei unserer Tätigkeit geht es nicht um Behaglichkeit im bayrischen Sinn, sondern um Wohlfühlen und Sicherheit", sagt die Stuttgarter Raumausstatterin Birgit Nicolay, deren Architektur-, Licht- und Grafikdesigner-Team bereits viele Hotel- und Gastronomiebetriebe ausgestattet hat.

Das Interieur muss dem gastronomischen Gesamtkonzept entsprechen, der Besucher setzt sich lieber als Betrachter mit dem Kopf an die Mauer, nur große Tische können auch in der Mitte des Raumes aufgestellt werden. "Das muss ich mir ansehen, aber das Zimmer sollte trotzdem bequem sein", schildert Nicolay die Aufforderung. Er muss glänzen, das Speisen muss ins rechte Licht gesetzt werden, die Lichtführung muss an die Tageszeiten angepaßt sein - und gleichzeitig darf sich der Besucher nicht so anfühlen, als ob alle Strahler auf ihn ausgerichtet wären.

Nicolay hat bereits bei einer Weinverkostung die entscheidende Wirkung von Sinneseindrücken auf den Genuß erlebt: "Wenn die gleichen Tropfen unter anderem Licht vorgestellt werden, werden diejenigen, die weniger gut glänzen, als weniger gut beurteilt. Weil man ohne Gestaltung nur über Lebensmittel sprechen kann. Die 29-Jährige findet auch auf Gastronomie spezialisierte Einrichter.

"Katsaras, dessen neuestes Stuttgarter Vorhaben das Bärenim-Haus ist, sagt: "Die Krise hat die Menschen dazu gebracht, schöpferisch zu werden. Das Unique Interior Design hat viel zu bieten auf dem Flohmarkt und bei Ibay.

Das Erfolgsrezept von Birgit Nicolay ist es, hinter den Erzeugnissen eine Geschichte zu erzählen und die Philosophie der Küchen zu verdeutlichen. So wollte ein Wiesbadener Gast, der beispielsweise nord-italienische Gerichte bietet, auf den ersten Blick sehen, dass sein Restaurant keine Pizzeria ist. Mit ihren internationalen Aktivitäten - Nicolay hat auch ein eigenes New Yorker Office - und ihren vielen Fahrten entdeckt sie immer wieder neue Momente.

In Londons Inamo zum Beispiel können die Besucher an interaktive Tische setzen und die Köche mit einer Küchenkamera beobachten, sagt sie, ein Lokal sei Teil einer Fleischerei in Belgien. Schon heute wird in einer Hamburger Gastronomiehalle für die Gastronomie gekocht - und die Besucher des Restaurants können ihn später in der leuchtenden Schauvitrine einnehmen.

Straßenküche bleibt ein wichtiger Punkt, glaubt Nicolay, man bekommt den Laden ins Haus und präsentiert dort die Frischprodukte, ebenso bleibt der Wunsch, Salon und Gaststätte zu mischen und eine Wohnstube zu errichten. Wo steht Stuttgart? In der Vergangenheit führten die Amici, denkt Nicolay, zuerst hat man gegessen, dann ging man nach oben und tanzte - ein Feeling wie in einer Weltstadt.

Unglücklicherweise hatten viele der engagierten Gastwirte Stuttgart schon einmal hinter sich gelassen. Schließlich erzählt er, dass der Chefkoch dabei ist. "Die Gäste spüren die Qualitäten und ignorieren, dass es sich bei Delikatessen um ein Kellerrestaurant handelt. Aber mit dem passenden Scheinwerfer können Sie noch mehr Gespür zaubern. "Stuttgart liegt im Großen und Ganzen schon lange an der Spitze der Städte, "aber seit einigen Jahren holen die Städte auf", sagt er, "und es hat noch Potenzial".

Mehr zum Thema