Star Wars 7 Kino Stuttgart

Stern-Kriege 7 Kino Stuttgart

Alle Stuttgarter Kinos, in denen "Star Wars: The Awakening of Power 3D (OV)" in der aktuellen Spielwoche läuft. In den Kinos: Solo: Ein Star Wars Story Kinoprogramm in Stuttgart. Solo: A Star Wars Story - Shows - Trailer - Cast & Staff - User Reviews - Pressestimmen. Stern-Kriege: Der letzte Jedi in Stuttgart. Jedi-Veteran Luke Skywalker (Mark Hamill) traf sich persönlich.

Stern-Kriege: Das Aufwachen der Macht 3-D (OV) Stuttgart

Überblick über alle Stuttgart Kino, in denen "Star Wars: The Awakening of Power 3 D (OV)" in der laufenden Spielewoche abläuft. Durch Anklicken des Kinonamens gelangen Sie sofort zum vollständigen Kinoprogramm des betreffenden Theaters. Klicken Sie hier, um das aktuelle Kinoprogramm für alle Stuttgart zu sehen. In der laufenden Periode (17.07.2018 - 23.07.2018) gibt es keine weiteren Pläne für "Star Wars: The Awakening of Power 3-D (OV)".

Hier finden Sie alle Informationen und Orte, in denen Star Wars: The Awakening of Power 3-D (OV) gerade läuft. In allen Stuttgarter Filmen und Lichtspielhäusern wird das komplette Programm der Landeshauptstadt gezeigt. Gehen Sie mit der Kino-Suche für alle Orte in Deutschland ins Programm.

Im Kino regieren Franchisen wie "Star Wars": Starke Marke macht stark - Unternehmenskultur

Im Kino sind die originellen Vorstellungen nicht mehr das A und O. Wesentlich bedeutender sind Zahlen und Welt, die viele Folgen und riesige Nebenverkäufe einbüßen. Stuttgart- Im antiken Hollywood, in den Kinos vor dem Fernsehen, war die Zuordnung der Autoren schwierig genug. Zahlen und Erlebniswelten, die in Folge auf den Bildschirm gebracht, in anderen Werbeträgern wie Fernsehen, Büchern, Comics und Computerspielen ausgewertet und zu einem hohen Preis lizenziert werden können: z.B. an Kooperationspartner, die Spielzeug für Kinder, T-Shirts oder sogar eine Uhrensammlung daraus herstellen.

Star Wars: The Last Jedi" ist diese Woche auf der ganzen Welt erschienen, und es sollte so viel wie möglich zu den 7,6 Mill. Dollars beitragen, die bisher mit Spielfilmen aus dem "Star Wars"-Universum veröffentlicht wurden. Doch die Tatsache, dass bisher 32 Mrd. Euro für die Filmreihe ausgegeben wurden, ist als eine Schätzung zu verstehen, die keineswegs phantasievoll ist.

Der Franchisewahn, die Habgier nach Folgen, nach Multimedia-Verkäuflichkeit und Spielzeugeignung, hat Hollywood seit Jahren fast in die Dummheit gestürzt, klagen die Filmemacher. Bei der raffinierten Erzählung von Erwachsenengeschichten fehlt es ihnen an Courage und Visionen, an Geld und auch an Gemälden, sie balancieren mit Bitterkeit. Allein im Kino haben die Superhelden-Filme, die auf den Komödien von Marvel beruhen, zuletzt 13,5 Mill.

Der Wettbewerb der DC-Superheldenfilme macht es, wenn man die gelungenen alten "Batman"-Filme dazurechnet, auf 10 Mill. Mit zehn Arbeiten, darunter "Fantastic Animals and Where They Can Be Found" und einem Imax-Film, wurden 8,5 Mill. Peter Jackson brauchte noch weniger Kinofilme, nur 6, um 8,8 Mrd. Leinwandversionen von Tolkien's "Herr der Ringe" und "Der Hobbit" zu produzieren - Popcorn und Cola-Verkäufe im Kino natürlich nicht mitgerechnet.

Die Faszination von James Bond erschien erstmals 1953 in einem Buch von Ian Fleming; zehn Jahre später erschien der darauf beruhende Spielfilm "Casino Royal". Bislang haben die Bond-Filme 5,6 Mrd. USD erwirtschaftet, und allein die Umsätze des Heimkinos auf verschiedenen Speichermedien werden wahrscheinlich ebenfalls beachtliche Beträge generiert haben.

Mehr zum Thema