Metropol Kino München

Großstadtkino München

Das Monopol Kino am Nordbad, München | Kino | Ticketreservierung, Filmbeschreibung und Bewertung. Operator der Website und des Kinos: Hauptgeschäftsführer der Arena Filmtheaterbetriebs GmbH, München und Gesellschafter der Kinos im Schillerhof Jena und Metropol Kino in Gera. Kino METROPOL, Gera München Hauptbahnhof (Tiefgarage). Die Stadt Penzberg hatte bereits einen Anlauf genommen, um die städtische Musikschule im alten Metropol-Kino unterzubringen.

Das Monopol Kino am Nordbad, München| Kino

Dauer: 92 Minuten 23.07. Dauer: 87 Minuten 23.07. Dauer: 88 Minuten 23.07. Dauer: 90 Minuten FSK: ohne Aluminium 23.07. Dauer: 114 Minuten 23.07. Dauer: 114 Minuten 23.07. Länge: 84 Minuten 23.07. Dauer: 101 Minuten 23.07. Länge: 145 Minuten 23.07. Dauer: 95 Minuten FSK: o.Al. 23.07. Länge: 107 Minuten 23.07. Dauer: 93 Minuten 23.07. Dauer: 110 Minuten FSK: o.Al. 23.07. Länge: 102 Minuten 23.07.

Das METROPOL Kino

Design & Umsetzung der Website: CINEPROG KG...macht Ihr Kino begehrenswert! Kartenverkauf: www.kinoheld. de, Sitz: München, Landgericht München, HRB: 200845, mit dem wir einen Auftrag zur Auftragsabwicklung im Sinne des § 28 der Grunddatenschutzverordnung abgeschlossen haben. Der Schutz der Privatsphäre ist für die Geschäftsführung der Arenakino KinobetriebsGmbH von besonderer Bedeutung. Die Benutzung der Internet-Seiten der / von Arena Kinobetriebs GmbH ist generell ohne Offenlegung von personenbezogenen Informationen möglich.

Wenn ein Betroffener jedoch spezielle Dienste unseres Hauses über unsere Website in Anspruch nimmt, kann es notwendig sein, personenbezogene Informationen zu verarbeiten. Soweit die Bearbeitung von personenbezogenen Angaben notwendig ist und keine Rechtsgrundlage dafür vorliegt, wird in der Regel die Zustimmung des betroffenen Mitarbeiters eingeholt. Personenbezogene Angaben wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefon-Nummer einer betreffenden Personen werden grundsätzlich in Übereinstimmung mit den grundlegenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen und den für die Arenakino Kinobetriebs-GmbH gültigen länderspezifischen Datenschutzvorschriften verarbeitet.

Mit dieser Erklärung zum Datenschutz möchte unser Haus die Öffentlichkeit über den Typ, das Ausmaß und den Verwendungszweck der von uns gesammelten, verwendeten und bearbeiteten persönlichen Informationen unterrichten. Darüber hinaus werden die Betroffenen durch diese Erklärung über ihre Rechte informiert. Um den größtmöglichen Datenschutz zu gewährleisten, hat die Firma Arenakino Kinobetriebs-GmbH als Verantwortliche für die Datenverarbeitung eine Vielzahl von technischen und organisatorischen Vorkehrungen getroffen.

Deshalb steht es jedem Einzelnen frei, uns seine persönlichen Angaben auf anderem Wege, z.B. per Telefon, zu überlassen. Grundlage der Datenschutzbestimmungen der Arena Kinobetriebs-GmbH sind die Bestimmungen der EU-Richtlinie und des Verordnungsgebers bei der Erstellung der DS-GVO. In dieser Erklärung zum Datenschutz werden unter anderem folgende Bezeichnungen verwendet: Persönliche Angaben sind alle Angaben, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare physische Identität bezeichnen (im Weiteren "Betroffene").

Erkennbar ist eine physische oder indirekte Identifizierung, vor allem durch Zuweisung zu einem Identifikator wie einem Vornamen, einer Identifikationsnummer, Ortsdaten, einem Online-Identifikator oder einem oder mehreren speziellen Eigenschaften, die die physische, physiologische, genetische, psychologische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität der betreffenden juristischen Personen zum Ausdruck bringen.

Betroffen ist jede bestimmte oder bestimmbare physische Persönlichkeit, deren persönliche Angaben vom für die Datenverarbeitung zuständigen Sachbearbeiter bearbeitet werden. Datenverarbeitung ist jeder Arbeitsgang oder jede Reihe von Arbeitsgängen, die mit oder ohne automatisierte Methoden im Hinblick auf die Erhebung, Sammlung, Anordnung, Sortierung, Aufbewahrung, Bearbeitung oder Änderung, Lesung, Abruf, Nutzung, Weitergabe durch Übermittlung, Weitergabe oder jede andere Art der Übermittlung, Abstimmung oder Verlinkung, Beschränkung, Löschung oder Zerstörung von persönlichen Informationen durchgeführt werden.

Beschränkung der Datenverarbeitung ist die Kennzeichnung der gespeicherten persönlichen Informationen mit dem Zweck, deren zukünftige Bearbeitung zu beschränken. Unter Profiling versteht man jede Form der automatischen Bearbeitung von Personendaten, die in der Verwendung dieser Personendaten zur Bewertung bestimmter Personenaspekte, vor allem zur Analyse oder Vorhersage von Aspekten der Arbeitsausübung, der wirtschaftlichen Situation, der gesundheitlichen Situation, der persönlichen Präferenzen, der Belange, der Verlässlichkeit, des Verhaltens, des Standorts oder der Umsiedlung dieser Personen liegt.

Personenbezogene Daten werden so verarbeitet, dass eine Zuordnung der Personendaten zu einer bestimmten Datensparte ohne Verwendung von Zusatzinformationen nicht mehr möglich ist, sofern diese Zusatzinformationen getrennt gespeichert werden und technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen werden, die sicherstellen, dass die Personendaten nicht einer bestimmten oder bestimmbaren natÃ?rlichen Persönlichkeit zugehören.

Der Inhaber oder Inhaber der Datenverarbeitung ist die physische oder rechtliche Einheit, die allein oder zusammen mit anderen über die Zweckbestimmung und die Modalitäten der Datenverarbeitung beschließt. Ist der Zweck und die Art der Datenverarbeitung im Recht der Union oder in den Rechtsvorschriften der einzelnen Staaten festgelegt, so kann der für die Datenverarbeitung zuständige Bedienstete oder die spezifischen Voraussetzungen für seine Bestellung im Einklang mit dem Recht der Union oder den Rechtsvorschriften der einzelnen Staaten festgelegt werden.

Verarbeiter ist eine physische oder rechtliche Instanz, Autorität, Institution oder sonstige Instanz, die persönliche Informationen im Namen des für die Verarbeitung verantwortlichen Unternehmens aufbereitet. Der Adressat ist eine physische oder rechtliche Persönlichkeit, Autorität, Institution oder sonstige Institution, an die persönliche Informationen weitergegeben werden, ungeachtet dessen, ob es sich um einen Dritten oder nicht.

Allerdings gilt eine solche Agentur, die aufgrund des Unionsrechts oder des Rechts der Mitgliedsstaaten im Zusammenhang mit einem besonderen Untersuchungsauftrag persönliche Informationen erhält, nicht als empfangen. Ein Dritter ist eine andere als die betroffene oder betroffene Partei, eine andere Instanz, ein anderes Organ oder eine andere Institution, der Datenverarbeiter, der Datenverarbeiter und die zur Verarbeitung der persönlichen Angaben befugten Parteien unter der direkten Verantwortlichkeit des Datenverarbeiters oder des Datenverarbeiters.

Zustimmung ist jede informierte und unmissverständliche Willenserklärung der betroffen Person im Einzelfall in Gestalt einer Willenserklärung oder einer anderen klaren Bestätigung, mit der die betreffende Person ihre Zustimmung zur Bearbeitung der sie betreffende personenbezogene Angaben gibt. Verantwortlich im Sinn der grundlegenden Datenschutzverordnung, anderer in den Mitgliedsstaaten der EU geltender Datenschutzbestimmungen und anderer datenschutzrechtlicher Vorschriften ist (die): Die Internet-Seiten der / von Arenakino Kinobetriebs GmbH sind so genannt.

Dadurch können die aufgerufenen Internet-Seiten und Server den einzelnen Webbrowser der betreffenden Personen von anderen Internet-Browsern abgrenzen, die andere sog. Cookien haben. Mit Hilfe von so genannten Cookies kann die Arena KinobetriebsGmbH den Nutzern dieser Website benutzerfreundlichere Dienste anbieten, die ohne Cookies nicht möglich wären. Der Betreffende kann das Setzen von Cookies durch unsere Website jederzeit durch eine entsprechende Einstellung des verwendeten Internetbrowsers verhindern und damit dem Setzen von Cookies dauerhaft widersprechen.

Wenn der Betreffende die Einstellung von Cookies im verwendeten Internet-Browser deaktiviert, sind nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollständig verfügbar. 1 ) die eingesetzten Browser-Typen und -Varianten, 2) das vom Zugriffssystem genutzte Betriebsystem, 3) die Website, von der aus ein Zugriffssystem auf unsere Website erfolgt (sog. Referrer), 4) die Unterwebsites, auf die über ein Zugriffssystem auf unserer Website zugegriffen wird, 5) das Zugriffsdatum und die Zugriffszeit auf die Website, 6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP Adresse), 8 ) andere gleichartige Angaben und Angaben, die im Fall von Attacken auf unsere IT-Systeme zur Abwehr einer Gefährdung beitragen.

Daher wertet die Arenakino Kinobetriebs-GmbH diese in anonymisierter Form gesammelten persönlichen Angaben und Angaben aus, mit dem Zweck, den Schutz und die Sicherheit der von uns verwalteten persönlichen Angaben in unserem Hause zu verbessern, um letztendlich ein Optimum an Schutz für die von uns verwalteten persönlichen Angaben zu gewährleisten. Dabei werden die anonymisierten Angaben der Server-Logfiles von allen persönlichen Angaben einer betroffenen Person separat abgespeichert.

Über die Website der Arenakino Kinobetriebs GmbH haben Sie die Gelegenheit, den Firmennewsletter zu bestellen. Der Betreffende meldet sich für den Newsletter-Versand an. Eine Bestätigungs-E-Mail im Double -Opt-In-Verfahren wird aus gesetzlichen GrÃ?nden an die E-Mail-Adresse gesendet, die der Betreffende zum ersten Mal fÃ?r den Versand des Newsletters angegeben hat.

Die Bestätigungs-E-Mail soll prüfen, ob der Besitzer der E-Mail-Adresse den Erhalt des Rundschreibens als Betroffener gestatte. Im Rahmen der Registrierung für den Rundschreiben werden auch die IP-Adresse des Rechnersystems, das der Betreffende zum Registrierungszeitpunkt des Internet Service Providers (ISP) verwendet, sowie das Registrierungsdatum und die Registrierungszeit gespeichert.

Diese Datenerhebung ist notwendig, um den (möglichen) Mißbrauch der E-Mail-Adresse eines Datensubjektes zu einem beliebigen späten Zeitpunkt verfolgen zu können und somit dem Rechtsschutz des Inhabers der Datensammlung zu dienen. Ihre bei der Registrierung für den Rundschreiben gesammelten persönlichen Angaben werden ausschliesslich für den Newsletterversand genutzt.

Die im Zusammenhang mit dem Newsletter-Service gesammelten persönlichen Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Anmeldung zu unserem Newsletter kann von der betreffenden Person zu jeder Zeit abbestellt werden. Das Einverständnis zur Aufbewahrung persönlicher Informationen, die der Betreffende uns für den Versand des Newsletter gegeben hat, kann von uns jeder Zeit wiederrufen werden. Es ist auch möglich, die Steuerung auf andere Art und Weisen zu informieren.

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen sind auf der Website der Arenakino Kinobetriebs GmbH Informationen enthalten, die es uns erlauben, unser Haus schnell elektronisch zu kontaktieren und direkt mit uns zu kommunizieren, wozu auch eine generelle Anschrift für sogenannte E-Mail-Adressen gehört. Wenn ein Betroffener per E-Mail oder über ein Formular mit dem Inhaber der Datenverarbeitung in Verbindung tritt, werden die vom Betroffenen mitgeteilten persönlichen Informationen automatisiert aufbewahrt.

Diese freiwillig von einem für die Datenverarbeitung zuständigen Sachbearbeiter zur Verfügung gestellten persönlichen Angaben werden zum Zweck der Datenverarbeitung oder zur Kontaktnahme mit dem Sachbearbeiter aufbewahrt. Diese persönlichen Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Die für die Datenverarbeitung und -speicherung zuständigen Stellen verarbeiten und speichern die persönlichen Angaben der betreffenden Personen nur für den für die Erfüllung des Zwecks der Datenspeicherung erforderlichen Zeitrahmen oder in dem Umfang, der von der für die Datenspeicherung zuständigen Behörde oder einem anderen Rechtsetzungsorgan in den für sie geltenden Rechtsvorschriften festgelegt wurde.

Bei Wegfall des Aufbewahrungszwecks oder bei Ablauf einer von der EU-Richtlinie und dem Regulierungsgeber oder einem anderen kompetenten Rechtsträger vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist werden die persönlichen Angaben gemäß den Rechtsvorschriften regelmäßig blockiert oder gestrichen. a) Recht auf Auskunft Jede von der EU-Richtlinie und dem Regulierungsgeber gewährte Einwilligung hat das Recht, von dem für die Datenverarbeitung verantwortlichen Mitarbeiter zu erwirken.

Wenn ein Betroffener von diesem Recht Gebrauch machen möchte, kann er sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz oder einen anderen Angestellten des Inhabers der Datenverarbeitung wenden. Die von der Datenverarbeitung Betroffenen haben das Recht, vom Gesetzgeber der EU-Richtlinien und Verordnungen unentgeltlich und zu jeder Zeit Auskünfte über die sie betreffenden persönlichen Angaben und eine Abschrift dieser Auskünfte zu erwirken.

Darüber hinaus hat die EU-Regulierungsbehörde der betroffene Personen die folgenden Angaben gemacht: Die betroffene Person hat außerdem ein Recht auf Zugang zu Auskünften darüber, ob ihre personenbezogenen Angaben in ein Drittstaat oder an eine andere Stelle weitergeleitet wurden. Ist dies der Fall, hat die betroffene Partei auch das Recht, Auskünfte über die entsprechenden Sicherheiten im Rahmen der Übermittlung zu erwirken.

Wenn ein Betroffener von diesem Recht auf Auskunft Gebrauch machen möchte, kann er sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz oder einen anderen Angestellten des für die Datenverarbeitung zuständigen Sachbearbeiters wenden. Jeder, der der Behandlung von personenbezogenen Angaben unterliegt, hat das Recht, vom Gesetzgeber der Gemeinschaft die sofortige Korrektur der ihn betreffenden unrichtigen personenbezogenen Angaben zu erwirken.

Darüber hinaus hat die betreffende Person das Recht, unter Beachtung der Zweckbestimmung der Verarbeitung die Ergänzung von unvollständigen personenbezogenen Angaben zu ersuchen. Wenn ein Betroffener dieses Recht auf Berichtigung ausüben möchte, kann er sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz oder einen anderen Angestellten des für die Datenverarbeitung zuständigen Sachbearbeiters jederzeit wenden. 2.

Jeder, der von der Datenverarbeitung betroffen ist, hat das Recht, vom EU-Gesetzgeber der Richtlinien und Verordnungen zu fordern, dass die ihn betreffende personenbezogene Information sofort vom für die Datenverarbeitung zuständigen Sachbearbeiter zu löschen ist, sofern einer der nachfolgenden Punkte erfüllt ist und die Bearbeitung nicht nötig ist: Die personenbezogene Information wurde für solche Zweckbestimmungen gesammelt oder in einer anderen Form weiterverarbeitet, für die sie nicht mehr vonnöten ist.

Das Einverständnis der betroffenen Personen mit der Datenverarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a) DS-GVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben a) DS-GVO wird widerrufen, und es gibt keine andere rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung. Sie widersetzt sich der Bearbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO und es bestehen keine zwingenden legitimen Verarbeitungsgründe oder die betroffenen Personen widersetzen sich der Bearbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 2 DS-GVO.

Ihre persönlichen Angaben wurden rechtswidrig behandelt. Das Löschen personenbezogener Informationen ist notwendig, um einer gesetzlichen Pflicht nach dem Recht der Union oder den Rechtsvorschriften der Mitgliedsstaaten, denen der für die Verarbeitung Verantwortliche untersteht, nachzukommen. Es wurden personenbezogene Angaben zu den gemäß Artikel 8 Absatz 1 DS-GVO angebotenen Diensten der Gesellschaft gesammelt.

Wenn einer der vorgenannten Fälle vorliegt und ein Betroffener die Speicherung personenbezogener Informationen bei der Arenakino Kinobetriebs-GmbH wünscht, kann er sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz oder einen anderen Beauftragten des Inhabers der Datenverarbeitung jederzeit mit diesem in Verbindung setzen. Die Löschungsbeauftragte der Arenakino Kinobetriebs-GmbH oder ein anderer Angestellter wird dafür sorgen, dass dem Antrag auf Streichung umgehend entsprochen wird.

Soweit die persönlichen Angaben von der / von Arenakino KinobetriebsGmbH veröffentlicht wurden und unsere Gesellschaft gemäß § 17 Abs. (1) verantwortlich ist. DS-GMO zur Entfernung personenbezogener Informationen ergreift die Arenakino Kinobetriebs-GmbH geeignete technische Massnahmen unter Beachtung der technischen Möglichkeiten und der Durchführungskosten, um andere für die Datenbearbeitung zuständige Personen, die die publizierten Personendaten bearbeiten, darüber zu informieren, dass der Betreffende die Streichung aller Verknüpfungen zu diesen Personendaten oder von Vervielfältigungen dieser Personendaten von diesen anderen für die Datenbearbeitung zuständigen Personen beantragt hat, soweit die Bearbeitung nicht notwendig ist.

In Einzelfällen wird der Beauftragte für den Datenschutz der Arenakino Kinobetriebs-GmbH oder ein anderer Angestellter die erforderlichen Maßnahmen ergreifen. Jeder Betreffende hat das Recht, vom Gesetzgeber der EU-Richtlinien und Verordnungen eine Beschränkung der Datenverarbeitung zu fordern, wenn eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist: die Korrektheit der persönlichen Angaben wird von dem Betreffenden für einen Zeitraum angefochten, der es ihm erlaubt, die Korrektheit der persönlichen Angaben zu prüfen.

Das ist rechtswidrig, die betroffenen Personen weigern sich, die persönlichen Angaben zu löschen und verlangen statt dessen, dass die Verwendung der persönlichen Angaben eingeschränkt wird. Die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen benötigen die persönlichen Angaben nicht mehr für die Bearbeitung, sondern für die Durchsetzung, Wahrnehmung oder Abwehr rechtlicher Ansprüche.

Gegen die Datenverarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO hat die betreffende Person Einspruch erhoben, und es wurde noch nicht festgestellt, ob die legitimen Motive der betreffenden Personen schwerer wiegen als die der anderen. Wenn eine der oben angeführten Voraussetzungen erfüllt ist und ein Betroffener die Beschränkung der von der Arenakino Kinobetriebs-GmbH gespeicherten persönlichen Angaben beantragen möchte, kann er sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz oder einen anderen Beauftragten des Inhabers der Datenverarbeitung wenden.

Ein Datenschutzbeauftragter der Arenakino Kinobetriebs-GmbH oder ein anderer Angestellter sorgt dafür, dass die Bearbeitung eingeschränkt wird. Jeder Betreffende hat das vom EU-Gesetzgeber eingeräumte Recht, die ihn betreffende Personendaten in strukturierter, aktueller und maschinenlesbarer Form zu empfangen.

Er hat ferner das Recht, diese Informationen ohne Beeinträchtigung durch den für die Datenverarbeitung zuständigen Inhaber an einen anderen für die Datenverarbeitung zuständigen Inhaber zu senden, sofern die Datenverarbeitung auf der Zustimmung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a) DS-GVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben a) DS-GVO oder auf einem Auftrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben b) DS-GVO basiert und die Datenverarbeitung in automatisierten Prozessen abläuft, sofern sie nicht für die Erfüllung einer dem für die Datenverarbeitung zuständigen Behörde oder die Erledigung von Aufgaben im Allgemeininteresse vonnöten ist.

Darüber hinaus hat die betroffenen Personen bei der Wahrnehmung ihres Rechtes auf Übertragbarkeit der persönlichen Angaben gemäß Artikel 20 Absatz 1 DS-GVO das Recht, diese unmittelbar von einem für die Verarbeitung Verantwortlichen an einen anderen Datenverantwortlichen übermitteln zu lassen, sofern dies aus technischer Sicht möglich ist und die Rechte und Pflichten anderer nicht berührt werden.

Um das Recht auf Übertragbarkeit der Informationen geltend zu machen, kann sich der Betreffende an den von der Arenakino GmbH benannten Beauftragten für den Datenschutz oder einen anderen Angestellten des Unternehmens richten. Jeder von der Datenverarbeitung betroffenen Personen wird vom EU-Gesetzgeber das Recht eingeräumt, sich der Datenverarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e) oder f) DS-GVO zu jeder Zeit aus den sich aus ihrer jeweiligen Lage ergebenden Umständen zu widersetzen.

Im Widerspruchsfall wird die Arenakinobetriebs GmbH keine persönlichen Angaben mehr verarbeiten, es sei denn, wir können für die Bearbeitung einen zwingenden schutzwürdigen Grund geltend machen, der die Belange, Rechte und Freiheiten der betreffenden Personen übertrifft, oder die Bearbeitung diene der Durchsetzung, Wahrnehmung oder Abwehr rechtlicher Ansprüche. Sofern die Arenakino Kinobetriebs-GmbH persönliche Angaben zur Durchführung von Direktwerbungen verwendet, hat der Betreffende das Recht, der Bearbeitung der persönlichen Angaben zum Zweck der Bewerbung zu widersprechen.

Sofern der Interessent der Verarbeitung zu Werbezwecken seitens der Arenakino Kinobetriebs-GmbH nicht zustimmt, wird die Arenakino Kinobetriebs-GmbH die persönlichen Angaben für diese Verwendungszwecke nicht mehr bearbeiten. Darüber hinaus hat der Betreffende das Recht, der Bearbeitung der ihn betreffenden Personendaten bei der Arenakino Kinobetriebs-GmbH zu wissenschaftlicher oder historischer Forschung oder zu Statistikzwecken gemäß 89 Abs. 1 DS-GVO aus situationsbedingten Erwägungen zu widersprechen, sofern eine solche Bearbeitung nicht zur Wahrnehmung einer Aufgabenstellung im Allgemeininteresse notwendig ist.

Um das Einspruchsrecht wahrzunehmen, kann sich der Betreffende unmittelbar an den Beauftragten für den Datenschutz der / von Arenakino Kinobetriebs-GmbH oder einen anderen Arbeitnehmer wenden. 2. Unbeschadet der Bestimmungen der Richtlinie 2002/58/EG steht es der betreffenden Person frei, ihr Einspruchsrecht in Bezug auf die Inanspruchnahme der Dienste der Informationsgesellschaft durch automatisierte Prozesse unter Verwendung technischer Daten auszusprechen.

3 ) mit der ausdrücklichen Zustimmung der betroffene Personen. Wird sie mit der ausdrücklichen Zustimmung des Betreffenden durchgeführt, ergreift die Arenakino Kinobetriebs-GmbH geeignete Vorkehrungen zum Schutz der Rechte und Grundfreiheiten sowie der legitimen Belange des Betreffenden, einschließlich zumindest des Rechts, die Intervention einer betreffenden Persönlichkeit durch den Betreffenden einzuholen, ihre eigene Position darzulegen und die getroffene Maßnahme anzufechten.

Will der Betreffende Rechte im Zusammenhang mit automatisierten Entscheiden durchsetzen, kann er sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz oder einen anderen Beauftragten des für die Datenverarbeitung zuständigen Sachbearbeiters richten. Jeder, der von der Datenverarbeitung betroffen ist, hat vom Gesetzgeber der EU das Recht, die Zustimmung zur Datenverarbeitung zu jeder Zeit zu entziehen.

Will der Betreffende von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, kann er sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz oder einen anderen Angestellten des für die Datenverarbeitung zuständigen Sachbearbeiters jederzeit wenden. 2. Sofern die Datenverarbeitung für die Durchführung eines Vertrages, an dem der Betreffende beteiligt ist, wie z. B. bei Verarbeitungen, die für die Warenlieferung oder die Ausführung einer anderen Dienstleistung oder Dienstleistung nötig sind, erfolgt die Datenverarbeitung nach Artikel 6 I lit. b VVG.

Sofern unser Betrieb einer gesetzlichen Pflicht unterworfen ist, die die Bearbeitung personenbezogener Informationen erfordert, z.B. zur Einhaltung von Steuerpflichten, richtet sich die Bearbeitung nach Artikel 6 I lit. c VVG. Ausnahmsweise kann die Bearbeitung personenbezogener Informationen notwendig werden, um die lebenswichtigen Belange der betreffenden oder einer anderen natÃ?rlichen Persönlichkeit zu schÃ?tzen.

Danach würde die Bearbeitung nach Artikel 6 I lit. d DS-GMO erfolgen. Verarbeitungen, die nicht unter eine der oben genannten rechtlichen Grundlagen fallen, erfolgen auf dieser Grundlage, wenn die Bearbeitung zur Wahrnehmung eines legitimen Rechts unseres Hauses oder eines Dritten notwendig ist, sofern die Belange, Rechte und Freiheiten des Betroffenen nicht vorherrschen.

Derartige Verarbeitungsverfahren sind uns vor allem deshalb erlaubt, weil sie vom EUGesetzgeber ausdrücklich genannt wurden. In diesem Zusammenhang war sie der Ansicht, dass ein legitimes Recht angenommen werden könne, wenn die betreffende Partei Kundin oder Kunde des Verursachers ist (Erwägungsgrund 47 zweiter Satz, DS-GVO). Wenn sich die Datenverarbeitung auf Art. 6 I lit. f DS-GMO stützt, liegt es in unserem berechtigten Interessen, unser Geschäft zum Wohle aller unserer Mitarbeitenden und Aktionäre zu betreiben.

Maßgebend für die Aufbewahrungsdauer der persönlichen Informationen ist die jeweils geltende Aufbewahrungsdauer. Die Löschung der betreffenden Dateien erfolgt nach Fristablauf regelmäßig, sofern sie nicht mehr zur Erfüllung oder Anbahnung des Vertrages notwendig ist. Sie werden darauf hingewiesen, dass die Angabe persönlicher Informationen teilweise rechtlich notwendig ist (z.B. steuerliche Vorschriften) oder sich auch aus vertragsrechtlichen Bestimmungen ergibt (z.B. Informationen über den Vertragspartner).

In manchen Fällen kann es notwendig sein, einen Vertragsabschluss zu erreichen, wenn eine betreffende Partei uns persönliche Angaben macht, die anschließend von uns bearbeitet werden müssen. So ist der Betreffende z. B. dazu angehalten, uns persönliche Angaben zu machen, wenn unser Betrieb mit ihm einen entsprechenden Auftrag ausführt. Andernfalls könnte der Auftrag mit der betreffenden Person unterbleiben.

Bevor der Betreffende personenbezogene Angaben macht, muss er sich mit unserem Beauftragten für den Datenschutz in Verbindung setzen. Der Datenschutzbeauftragte wird die betreffende Person von Fall zu Fall darüber informieren, ob die Angabe persönlicher Angaben aufgrund gesetzlicher oder vertraglicher Bestimmungen oder für den Abschluss des Vertrages notwendig ist, ob eine Pflicht zur Angabe der persönlichen Angaben vorliegt und welche Konsequenzen die Nichtangabe der persönlichen Angaben haben würde.

Wenn die IP-Anonymisierung auf dieser Website aktiviert ist, wird Google Ihre IP-Adresse jedoch vorher in den Mitgliedsstaaten der EU oder in anderen Vertragsstaaten des Übereinkommens über den EWR reduzieren. Eine Zusammenführung dieser Informationen mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Auch können Sie Google die Erhebung der durch den Cookie generierten und mit Ihrer Benutzung der Webseite zusammenhängenden Dateien (einschließlich Ihrer IP-Adresse) sowie deren Bearbeitung durch Google unterbinden, indem Sie das unter folgendem Link erhältliche Browser-Plugin downloaden und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout? hl=de. Für weitere Auskünfte über die Erhebung, Verwendung und Bearbeitung Ihrer persönlichen Angaben und die damit verbundenen Rechte lesen Sie bitte die Datenschutzrichtlinie von Vimeo: http://vimeo.com/privacy.

Weitere Auskünfte zur Datenerhebung und -verwendung durch Google, Ihre Rechte und Wege zum Datenschutz erhalten Sie in den Datenschutzrichtlinien von Google. Haftungsausschluss: Haftungsausschluss Der Inhaber der Arenakino Kinobetriebs-GmbH haftet nicht für die Korrektheit, Exaktheit, Pünktlichkeit, Verlässlichkeit und Vollzähligkeit der bereitgestellten Inhalte. Für materielle oder immaterielle Schäden, die durch den Zugang oder die Verwendung bzw. Nichtverwendung der publizierten Information, durch missbräuchliche Verwendung der Verbindungen oder durch techn.

Die Arena KinobetriebsGmbH behält es sich ausdrücklich vor, Teile des Internetangebotes oder das ganze Internetangebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, ganz oder teilweise zu entfernen oder die Veröffentlichung zeitweise bzw. endgültig einzustellen. 3.

Mehr zum Thema