Kino Köln Südstadt

Köln Südstadt Kino

Boom, Krise, Schließung - all das hat das Südstadt-Kino bereits erlebt. Auch in den Sälen, die mit komfortablen Sitzen und perfekter Technik ausgestattet sind, ist das Kölner Mehrzweckkino zu Hause. Das Odeon Kino Köln, Köln, Deutschland. Nahezu alle Filme kommen direkt von den Festivals in Cannes und München nach Köln. Wiedereröffnung eines traditionellen Kölner Kinos.

Filmprogramm| Köln| Odeon

Auto: Odeon rät zum großen Publikumsparkplatz zwischen Jakobstraße und Josephstraße. Deutschland/Deutschland, 2018, 139 Min. Deutschland, 2018, 125 Min. Deutschland, Luxemburg, Dänemark, 2018, 80 Min. Frankreich, 2017, 113 Min. Italien, Belgien, 2017, 93 Min. Italien, Schweiz, Deutschland, Frankreich, 2018, 96 Min. Kinoportrait: Köln.

Wir schliessen diese Kluft - und bringen Ihnen'Ihr Kino' näher: Auf den ersten Blick wirkt das Odeon beinahe wie ein behagliches Cafe, aber es hat bereits eine wechselvolle Vorgeschichte. Es wurde 1956 im Zentrum der Südstadt auf dem Areal der damaligen "Vringsoper" errichtet. Das Odeon wurde damals noch "Rhenania" genannt und es standen unter anderem der Film "Der Haupttmann von Köpenick" mit Heinz Rühmann und "Die Trapp-Familie" mit Hans Holt auf dem Spiel.

Mit dem Aufkommen des Fernsehen kam es aber auch zu großen finanziellen Einbußen. Gegen Ende der 70er Jahre verwandelte die Darstellerin und Popsängerin Trude Herrn den Ort in ein Theatre. Die Ikone der Stadt konnte unter dem Titel "Theater im Vringsveedel" zehn Jahre lang den Ort für ihre Produktionen nützen. Noch heute ist es vielen Menschen in Köln als "Trude Herr Theater" bekannt.

Die Bewohner nahmen das "Kino in der Südstadt" bald ins Herzen, denn Winterberg und Waldapfel haben hier und am Broadway in der Ehrenstraße ein anspruchsvolles Filmkunst-Programm gemacht, David Lynch und Pedro Almodóvar entdeckt, thematisiert und fachübergreifend gedacht. Doch die bewegte Historie des Theater- und Kinohauses hört damit nicht auf.

Wie viele andere Theater musste auch das Theater zumachen. Mithilfe einer Signaturaktion mit rund 250.000 Kölnern und der Förderung der Filmstiftung NRW wurde das Kino 2002 wieder eröffnet. In den folgenden Jahren haben die zahlreichen Bauplätze und der Zusammenbruch des Archivs der Stadt Köln die infrastrukturelle Lage der Südstadt erheblich beeinträchtigt und auch für das Opfer des Odeons zu wirtschaftlich schwierigen Bedingungen geführt.

Nichtsdestotrotz haben die beiden Kölner Filmbetreiber Jürgen Lütz, Angela Wilde und Dieter Hertel 2009 ein zweites Kino eröffnet, um den Kölnerinnen und Kölnern ein noch vielfältigeres Programm zu bieten. Ungeachtet dieser vielen Auf und Ab ist Trude Herr auch heute noch nicht in Vergessenheit geraten und bleibt eine wichtige Komponente und Identifizierungsfigur des Odeons: Die Operatoren "huldigen" ihr regelm?

Durch dieses Angebot und das einmal im Jahr stattfindende Seniorenkino zieht das Heim besonders Menschen an, die mit Trude Herrn aufgewachsen sind. In der " Kölschen Matinee " werden auch Regionalregisseure und ihre Kölner Filmen vorgestellt. Auch die " French Film Days " in Zusammenarbeit mit dem Institute Francais werden jeden Sommer veranstaltet und sind ein Schaufenster für das Odeon.

Im Allgemeinen konzentrieren sich die Veranstalter auf das gesamteuropäische Kino, das sie als Rückgrat des Art-House-Films sehen.

Mehr zum Thema