Kino Göppingen

Göppinger Kino

Lust auf einen Film in Göppingen heute? Ihr aktuelles Kinoprogramm mit allen Filmen, die heute in Göppingen gezeigt werden. Stufen-Movieplex, Göppingen | Kino | Kartenreservierung, Filmbeschreibung und Bewertung. Ein Überblick über das komplette Kinoprogramm für Göppingen. Im Staufen Movieplex in Göppingen planen wir Ihre Kinowerbung jeglicher Art: Kinokartenwerbung, Werbespots, Kinoflyer und vieles mehr!

Göppingen: MCC Kino schliesst seine Tore.

Im MCC-Kino in der Kölner Gräbenstraße wird am kommenden Wochenende der neueste Kinofilm auf der Kinoleinwand erklingen. Das Kino wird sich dann endlich von seinem Zuschauer trennen. Die Preview-Panels der drei Kinos Metro, City und Cherie werben nicht mehr für Kinofilme. Es steht auf einem Hinweisschild in vergilbtem Orange "MCC-Kino-Center" am Kinoeingang in der Goppinger Straße.

Seit seiner Gründung hat sich das Kino kaum geändert und strahlt immer noch den Reiz der ausgehenden Siebziger aus. Nun kommt der Abspann: Morgen wird der allerletzte Kinofilm im Kino sein. Nein, denn der Veranstalter Jörg Huttenlocher, der auch den "Staufen Movieplex" betreibt, hatte bereits seit einiger Zeit die Schließung des MCC bekannt gegeben.

"Kino hat nie wirklich funktioniert und ich verliere jedes Jahr Geld", sagt er. Außerdem hätte das Haus in der Gräbenstraße beim Neubau von Geschäften und Appartements auf dem Apostelbereich nachgeben müssen. "Unser Aktionär wollte wegen der negativen Berichterstattung der NWZ nicht mehr den Fortbestand des MCC-Kinos", so Huttenlocher in Anspielung auf einen am vergangenen Freitag veröffentlichten NWZ-Artikel, in dem die Gäste über die technischen Schwierigkeiten im Kino berichteten.

Doch auch die unzureichende Ausrüstung trug zur Entscheidungsfindung bei: "Mit der bestehenden Technologie kann man nur im Kino alte Spielfilme spielen", so Renate Huttenlocher. Göppingen, so Jörg Huttenlocher weiter, braucht zudem keine zwei Lichtspielhäuser. Das MCC-Kino steht mit seinen drei Anfangsbuchstaben für die Hallen: Die Hallenbezeichnungen: Metro, City und Chérie.

Martin Schoof, damals Handlungsbevollmächtigter des ersten Operators der Firma Bosch-Gruppe, erläuterte bei der Vernissage vor rund 33 Jahren das Programm: "In Metro und City Entertainment - durchmischt. In " Chérie " mehr östlicher und heller Geschlechtsverkehr, aber keine Pornos".

Kinoclub C3

"Der preisgekrönte Schwarzweißfilm von Romy Schneider aus dem 1981er Gespräch, das Romy Schneider dem "Stern" gab. Die Interviewerin versteht sich als Repräsentantin der Öffentlichkeit, die R. Schneider nach wie vor als "Sissi" versteht und sich der französischsprachigen Welt zuwendet.

verzeihen, dass du nicht ins Kino gegangen bist. Synopse: Georg flieht in der letzten Sekunde vor den vor Paris stehenden Deutschlandtruppen. Die Schweizerin M. Imhoof kombiniert in ihrer ergreifenden Dokumentation persönliche Erlebnisse mit dem Ausblick auf das Heute. Sein Weg führt führt ihn entlang der weltweiten Wanderroute Nord, übers See, durch Flüchtlingslager, über Tomatplantagen und Graubüros - und weit in seine eigene Zeit.

Dieser persönliche Spannungsbogen macht den Kurzfilm zu einem großartigen, berührenden Aufsatz. Im Jahr 1981 wurde sein Spielfilm "Das Schuh ist voll" auf der Berliner Messe mit dem Silver Bären und der Nominierung für einen 0scar auf für honoriert. Für seinen Spielfilm "Mehr als Honig" wurde er vielfach preisgekrönt. Es ist die wirkliche Entstehungsgeschichte einer DDR-Schulabschlussklasse, die 1956 das Staatswesen mit einer Gedenkminute für die Todesopfer des ungarischen Aufstandes durcheinander brachte.

Den Schüler steht eine Grundsatzentscheidung bevor, die drastische Konsequenzen hat. für ihre weitere Aussichten. Die Story von Atari Kobayashi, dem 12jährigen Pflegekind des verdorbenen Bürgermeisters Kobayashi. Nachdem alle Tiere per Dekret auf eine große Mülldeponie verboten wurden, macht sich Atari alleine auf den Weg nach Trash Island, um nach seinen Leibwächter-Hundeplätzen zu fahnden.

Der Weg und die freundschaftliche Beziehung mit einem Rudel von Hybriden ist ausschlaggebend unter Präfektur. Auch wenn es böse Bösewichte gibt, bleiben die Filme eine Sage. Mit seiner bizarren Website Gefährten konfrontiert uns mit den essentiellen und allen relevanten Fragen: "Wer sind wir" Es ist die echte Wahrheit über den Militärsohn Willi Herold in den Endzeit des Zweiten Weltkriegs.

Durch den eingeübten-Ton einer höheren Uniformträgers bildet er mit verstreuten Kämpfern den "Kampftruppenherold", der willkürlich tötet. Wer als Parlamentarier 2018 die 12 Jahre des "Tausendjährigen Reiches" als Vogelschwindel bezeichnet, kann sich nicht oft genug an die düsteren Jahre der deutschsprachigen Vergangenheit erinnern.

Mehr zum Thema