Jugendherberge Solingen

Herberge Sils i.D.

Die Jugendherberge: Solingen ist noch im Rennen Ihre Tage sind auf jeden Fall gezählt: Geschichte erleben - unsere Jugendherberge Solingen-Burg. Haben Sie schon einmal eine Pause in der Gruppenunterkunft Solingen Burg in Solingen gemacht? Die Jugendherberge Burg an der Wupper in Solingen wurde aktualisiert: Die Jugendherberge Solingen, Deutschland, Jugendherbergen Solingen, Best Cheap Private Rooms, Free WIFI.

Jugendherberge Solingen-Burg - Angebot + mehr

Eine Besonderheit der Gegend ist sicher das Landmark des Bergs: das Bergische Land: Dort wird der Familienfeiertag zur Reise durch die Zeit, die Kleinen erkunden die Zinnen, den Rathaussaal und bewundern die gewaltigen Wandmalereien. In der Nähe liegen die Berge Bergische Städtchen Remscheid, Solingen und Wuppertal, die für viel Vielfalt im Tourismus bürgen. Unmittelbar vor unserer Haustüre liegt das bewaldete Naturschutzgebiet des Berglandes mit seinen schönen Spazierwegen und sehenswerten Aussichtspunkten.

Solingen-Burg ist vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V.) als fahrradfreundlich eingestuft.

Djih Jugendherberge Solingen-Burg - Einrichtungen

Insgesamt 118 Schlafplätze, 25 2- bis 8-Bett-Zimmer, 13 Waschräume, 6 Chefzimmer, 3 Familienräume, 5 Aufenthaltsräume, Gruppenzeltstellplatz für ca. 40 Pers., Prog. Mit ihren großzügigen Mehrbett-Zimmern richtet sich die Jugendherberge Solingen-Burg an Schüler, Gruppen und Gruppen. Das rustikale Holzhaus ist komfortabel und funktionell ausgestattet, 13 Räume haben eine eigene Wascheinrichtung.

Der große, baumbestandene Außenbereich der Jugendherberge ist für Schulen besonders attraktiv: Abends endet der Tag im hausinternen Disco-Raum mit Karaoke-Equipment. Wer es abenteuerlustig mag: Auf dem Gelände der Jugendherberge steht ein Gruppenzeltstellplatz für bis zu 40 Gäste zur Auswahl.

Solingen: Die Jugendherberge Burg wird stillgelegt.

Der Jugendherbergsverband Rheinland plant, den Jugendherbergsbetrieb in Oberburg Ende des Jahres bzw. im Frühling 2018 einzustellen. Das Grundstück soll verkauft werden und der Entwurf für eine "Bergische Jugendherberge" wird beibehalten. Die Entscheidung des Vorstands des Bundesverbandes Rheinland ist klar: Die Jugendherberge in Oberburg wird am Stichtag der Eröffnung am Samstag, den 24. November dieses Jahres stillgelegt.

"Möglicherweise wird der Einsatz bis ins Frühling oder zur Jahresmitte 2018 fortgesetzt", so Friedhelm Klamps, Geschäftsführender Gesellschafter des Jugendherbergswerkes Rheinland, auf Wunsch unserer Chefredaktion. Dies sei abhängig von den Gespraechen mit den betreffenden Beschaeftigten, fuegte er hinzu. Schon lange wurde darüber nachgedacht, ob die Jugendherberge mit ihren 118 Schlafplätzen in der Umgebung von Burg zu einem 60-Bett Haus ausgebaut und saniert werden sollte.

Dafür müssten aber in das 80 Jahre alte Oberburger Wohnhaus zumindest drei bis 3,5 Mio. EUR geflossen sein. "Es wäre sicherlich sehr schön, den heutigen Ort durch eine Reduzierung der Bettenanzahl auf 55 bis 60 zu erhalten und zu erneuern, aber es wäre wirtschaftlich nicht sinnvoll", so der Hauptgeschäftsführer des Rheinischen Jugendherbergsverbandes.

Laut von Kaiserslautern hatte der Verwaltungsrat des Jugendherbergsverbandes bereits auf seiner Tagung am Freitag, den 28. Juni, die Schließung der Jugendherberge beschlossen. Die Jugendherberge in Oberburg diente inzwischen als Flüchtlingsquartier. Im Arbeitsgespräch mit der Gemeinde wurden schliesslich Überlegungen angestellt, wie das Schloss als Jugendherberge bewahrt werden kann. "Die Veräußerung der Liegenschaft oder des Grundstückes muss klären, was in Zukunft dort getan werden kann", so Friedhelm L. Zimmermann.

Inzwischen ist der Ort in Oberburg "von Wohnhäusern umgeben". Die Jugendherberge Solingen hat mit der Schliessung der Burg keine Jugendherberge mehr. Das Werk Gräfrath wurde bereits an die Zentrale Fachhochschule der Süßwarenindustrie veräußert. "Doch es gibt noch ganz konkret Erwägungen für eine neue Jugendherberge ", so der Hauptgeschäftsführer des Jugendherbergsverbandes Rheinland.

Die Lage in Wuppertal Oberbarmen - "wo die Liegenschaft uns zusteht, die Jugendherberge aber in die Jahre kommt" - ist eine Möglichkeit, "aber auch der Neandertaler kann eine Möglichkeit sein", so Kamps. Wie Wuppertal habe auch Solingen Standortmöglichkeiten geboten, die ebenfalls "in den Mittelpunkt der Betrachtung rückten", so der Hauptgeschäftsführer des Rheinischen Jugendherbergsverbandes.

Die Jugendherberge in Schleiden-Gemünd im Naturpark Eifel will zunächst einen neuen Bau fertig stellen. "Kevelaer ist an der Reihe, hier wird die Jugendherberge renoviert", sagt Kamps. Es wird erwartet, dass dies für eine neue Berg-Herberge im Jahr 2020 eintritt.

Mehr zum Thema