Hotels um Stuttgart

Unterkünfte um Stuttgart herum

Stuttgart: Mit Insider-Tipps unterwegs - Martin Oversohl Bei den Stadtwanderungen erfahren Sie zugleich zwischen Burggarten und Schlosspark, zwischen Weingärten und Killesberg eine bezaubernde Natur. Auch Stuttgart steht für ein lebhaftes kulturelles Leben, hervorragende Einkaufsadressen und eine lebendige Vereins-Szene. Sie können sich auch erholen und die einmaligen Mineralbäder oder die bekannten Musikalischen Veranstaltungen ausprobieren. Selbst das teurere Stuttgart muss nicht viel kosten: Die Low-Budget-Tipps führen Sie zu Gratiskonzerten oder zu einer bekannten Currywurst. Natürlich gibt es auch hier die Möglichkeit, sich zu erholen.

Die neuen Tipps helfen Ihnen, auch bei regnerischem Wetter nicht ins kalte Nass zu fallen, Sie finden heraus, wo Sie die besten Brezel erhalten oder aus welchem Garten Sie sich entspannen und auf die Innenstadt blicken können. Mit dem " Perfect Day " lernen Sie die Innenstadt und ihre Schönheiten an einem Tag kennen.

BILDATLAS Stuttgart: Schwabenalbum - Dina Stahn

Der DuMont Bildatlas Stuttgart - die Fotos des Photographen Reinhard Schmid bieten spannende Ausblicke und außergewöhnliche Ausschnitte. In fünf Kapiteln, die nach verschiedenen Interessensgebieten strukturiert sind, werden die Schönheiten Stuttgarts und der Schwabenalbum vorgestellt. Jedes Jahr werden Hintergrundberichte und spezielle Beiträge zu aktuellen und interessanten Fragen veröffentlicht. Ein Thema von DuMont ist die größte europäische Großbaustelle und der Streit um "Stuttgart 21".

Zahlreiche individuelle Hinweise des Verfassers sowie Hinweise für Hotels und Gaststätten runden das Informationsangebot ab. Wenn Sie etwas Besonderes jenseits der ausgetretenen Pfade erfahren wollen, folgen Sie den DuMont Aktivitätstipps: Entdecke Stuttgart von der angenehmen Seitenseite entlang des Weinweges durch prächtige Weingärten, radle von einer Festung zur anderen an der Laute oder klettere entlang des Kraterrandes des Steinheimbeckens.

Das Service-Kapitel, das neben praktischen und allgemeinen Hinweisen zur Reisevorbereitung auch Angaben und Tatsachen zum Zielort enthält, rundet den Fotoatlas ab. Der besondere Tipp: Gestalten Sie Ihren ganz individuellen Reiseablauf durch Bookmarking und Hinzufügen von Anmerkungen......

Stadt Reutlingen: "Wachstum benötigt Hotelkapazität" - Reutlingen - Repräsentanz des General-Anzeiger

Fünf Jahre nach der Einweihung hat die Kapazität der Arena ihre Grenzen erreicht, berichtet Petra Rosner dem Finanz- und Wirschaftsausschuss. Unverzichtbar dafür ist jedoch ein Hotelleriebetrieb, wie er in der unmittelbaren Umgebung vorgesehen ist. Mehrere Ablehnungen hatte sie erhalten, weil die Hotelkapazitäten der Großstadt nicht ausreichten oder die Übernachtungen auf zu viele Orte aufgeteilt waren.

"Wenn Sie ein Haus in Laufnähe haben, können Sie uns gern wieder kontaktieren", war die Stornierung durch große Makler. Auf die Forderung mehrerer Stadtverwaltungen reagiert er, weil in der jüngeren Geschichte die Forderung und die Grösse eines Hotels immer wieder aus den eigenen Reihen in Frage gestellt wurde. Die WiR-Fraktion will, wie gemeldet, ein Referendum einleiten, weil sie will, dass die Bewohner der Großstadt in der entgegengesetzten Laune sind.

"Ja, wir benötigen das Hotel", antwortete er. Obwohl die Hotelfachleute aus Reutlingen sie nach besten Möglichkeiten unterstützen, "fallen wir immer wieder zurück", sagte sie mit Hinblick auf Grosskunden, die ideale Standorte suchen. Über einen Mehrtageskongress mit 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer berichtet Frau Dr. med. Rosner, der zeitnah gebucht wurde.

In 13 zum Teil bis nach Stuttgart verteilten Gebäuden waren die Besucher untergekommen. Die Firma begrüßte 165000 Besucher. In der Gewinn- und Verlust-Rechnung werden jährlich rund 7.500.000 EUR ausgewiesen - der Businessplan der Hansestadt wies einen Verlust von einer Mio. EUR aus. Mit anderen Worten: Statt einer Millionen muss die City nur noch 750.000 EUR beisteuern.

Für 2017 wurde ein Ergebnisziel von 1,45 Mio. EUR angestrebt. Die Zielvorgabe wurde mit weiteren 215.000 EUR klar übertroffen. In Summe wurde ein Umsatz von 1,6 Mio. EUR erzielt. Gegenüber dem Vorjahresabschluss entspricht dies einer Erhöhung um fast 100.000 EUR.

Mehr zum Thema