Hotelbuchung Internet

Internet Hotelreservierung

Es gibt kaum ein Hotel, das noch ohne Internetbuchung auskommt. Die Grundregel für Hotel- und Ferienhausbuchungen. Kann ich meine Hotelreservierungen online einsehen? Ist es möglich, eine Reservierung direkt im Hotel zu ändern oder zu stornieren? Möchten Sie eine Quittung für Ihre Hotelbuchung ausdrucken, können Sie dies online unter "Meine Reisepläne" tun.

Hotelreservierung online: booking.com, Expedia und Co. sind nicht immer die günstigsten.

Hotelbuchungsportale nutzen die Abfahrt von der herkömmlichen telefonischen Vorbestellung. Die direkte Reservierung über die entsprechende Webseite ist jedoch oft günstiger als die Buchen. Mit wenigen Klicks ist das Haus bereits für die schönste Woche des ganzen Jahrs oder die Geschäftsreise buchbar. Die Firma com and Co. entwickelt sich gegenüber Hotellerie und Wirten.

"Durchschnittlich berechnen die Fachportale rund 15 prozentige Provisionen, die in die Gesamtrechnung einbezogen werden. "Das Portal bietet im Prinzip große Vorteile und ermöglicht einen raschen und unkomplizierten Vergleich". In Zweifelsfällen könnte es aber auch anderswo günstiger sein, sagt er. Auch das Eingreifen des Bundeskartellamts gegen so genannte Best-Preis-Klauseln, mit denen viele Unternehmen in der Vergangenheit für beste Bedingungen bei ihren Hotel-Partnern gesorgt haben, spielen hier eine wichtige Rolle. Das Bundeskartellamt hat in den letzten Jahren eine wichtige Aufgabe übernommen.

Nirgends ist ein Raum danach günstiger als bei der Online-Plattform - also auch nicht bei einer telefonischen Reservierung oder an der Reception. Zweite Option: Unterkunft kann in der Regel zu einem höheren Preis geboten werden, jedoch nicht auf der hauseigenen Website. Das größte deutsche Hotel-Buchungsportal vertritt die Ansicht, dass ein Bestpreisverbot sein Geschaeftsmodell wegen der Moeglichkeit des Freeridens gefaehrden wuerde.

In einigen Häusern werden Hotelzimmer auf der eigenen Startseite günstiger angeboten als auf den jeweiligen Seiten. "Weitere Anbieter von Vorteilen bei der Direktbuchung, wie kostenlose Parkplätze oder ein Raum mit Blick auf die Berge", so Markus Luthe, Geschäftsführer des Deutschen Hotelverbands (IHA). Wenn die Erfahrung zeigt, dass das Ferienhaus gut besucht ist, bietet es seine Räume nur auf der eigenen Webseite und nicht über die Internetportale an.

Jeder, der ein Hotelzimmer bei HRS reserviert hat und im Internet ein billigeres findet, bekommt die Differenz erstattet. Nach einer Umfrage des Tourismusinstituts der FH Westschweiz wurde im vergangenen Jahr jede vierte Nächtigung in Deutschland (25,2 Prozent) über Online-Portale im Namen der IHA verbucht.

Die ehemalige Leiterin - die Telefonreservierung - ist mit 22,5 Prozentpunkten auf dem zweiten Rang abgerutscht. Allerdings ist der Direktbuchungsanteil über Hotel-Homepages von 8,1 Prozent in 2013, über 9,0 % in 2015 auf 10,8 % im vergangenen Jahr angestiegen. Laut IHA wird diese Option hauptsächlich von Hotel-Ketten genutzt.

Außerdem hätten die Handelsketten die Kompetenz, über Online-Marketing-Kampagnen eigene Websites anzuziehen. "In der Hotellerie ist der Buchungsanteil über die eigene Webseite (in Echtzeit) signifikant niedriger und die Abhängigkeit von fremden Buchungs-Plattformen ausgeprägt. "Trotz allem: "Ein Hotelbetrieb kann es sich kaum noch erlauben, nicht auf den Booking-Portalen zu sein.

Es ist für die Häuser zwar kostspielig, aber auch komfortabel. "Sachen aus dem Hotel holen"?

Mehr zum Thema