Hotel Preisvergleich

Preisvergleich Hotel

Das Hotel liegt in der ruhigen Fußgängerzone der Kurstadt Bad Tölz. Das billigste Hotelzimmer in renommierten Hotels. Vergleichen Sie einfach die Preise und buchen Sie online. Preisvergleichs- und Buchungsmaschine für Hotels weltweit. Preisvergleich IBE für die Integration in Ihren Reiseshop.

Live-Rate

Das neue Werkzeug, mit dem der Beherberger dem Hotelgast ganz unkompliziert und vollautomatisch zeigt, dass es billiger ist, auf der Webseite des Hotels zu buchten. Mit Hilfe von HTML-Code wird in Ihre Webseite integriert. Es werden die Tarife von bis zu drei OTAs + Ihrer eigenen Webseite gelesen und in diesem Plugin anschaulich dargestellt - aktuell.

Er klickt auf den gewünschten Tarif und ist mit der jeweiligen IBE verknüpft. Oder Sie drucken den Bestellschein am Ende dieser Seiten aus und senden ihn an uns. Tarife: auf dem Bestellschein. Einige Referenzen:

Sind die Preisvergleiche auf Ihrer Webseite wirklich wertschöpfend?

Früher waren die Verbraucher einmal gewillt, für ihre Erzeugnisse das Doppelte zu zahlen - ein unvorstellbares Prinzip im weltweiten Wettbewerb, wo Waren aus aller Herren Länder für den billigsten Anbieter bereitstehen. Anders als in den wilden, westlich anmutenden Handelslandschaften von eBay, Alibaba und Amazon, wo ein Originalprodukt oft zu niedrigeren Preisen als durch den Markenartikler selbst verkauft werden kann, ist es der Hotelbranche gelungen, eine seriöse Ordnung und Steuerung ihrer Bestände aufrechtzuerhalten und ihre Verkaufspreise zu sichern.

Dennoch ist die Wahrnehmung des Einzelhandels in der Hotelbranche ungebrochen, und viele Konsumenten gehen irrtümlich davon aus, dass die Reseller das billigere Produkt bieten. Diesem Mißverständnis begegnen viele Hotelbetreiber mit Erfolg, indem sie ihre Tarifverträge zu ihrem eigenen Vorteil einsetzen und ihren Direktpreis mit dem des Online-Händlers ausgleichen. Sie setzen proaktiv Maßstäbe, um ihre preissensiblen und oft echten Preisvergleichsexperten schon im Vorfeld zu begleiten.

Infolgedessen verliert der Kunde den Reiz, auf anderen OTA-Websites einen Preisvergleich durchzuführen. Auch wenn diese Vorgehensweise theoretisch simpel klingen mag, ist es dennoch notwendig zu wissen, wo und wann ein Preisvergleich stattfindet, um sicher zu stellen, dass es Vor- und keine Nachteile für Ihr Hotel gibt. Eine Hotelbuchung erfolgt nicht eilig.

In der Regel wird ein Feiertag als luxuriöser Kauf betrachtet und so verbringt der Gast viel Zeit damit, zu erforschen, wo er reservieren und wo er den besten Reisepreis bekommt. Für den Beherberger ist die Einflussnahme auf diese Entscheidungen vor allem über die Website des Hotels möglich, da die direkte Buchung von interessierten Gästen möglich ist.

Dieser Wandel geschieht jedoch nicht auf Tastendruck - die Kundenreise durch Ihre Webseite ist ein Schritt-für-Schritt-Angebot. Die beiden stark verknüpften, aber grundsätzlich verschiedenen Etappen der Kundenreise sind die Erkundungs- und Entscheidungsphase. Wieso nicht auf der Webseite?

Seit letztem Jahr bieten viele Booking Engines Lösungen zum Preisvergleich an, die sowohl auf Ihrer Hotel-Website als auch auf Ihrer Booking Engine platzierbar sind. Das klingt zwar äußerlich nach einem trivialen Plazierungsunterschied, in der Realität ist es aber viel günstiger, den Preisvergleich auf Ihrer Maschine zu plazieren, da eine Plazierung auf Ihrer Webseite nur zu Verwirrungen führt.

Zu den ersten und wichtigen Aufgaben einer Hotel-Website gehört es, die wesentlichen Merkmale und Merkmale zu vermitteln, die den Gast davon überzeugt, dass das Hotel seinen Ansprüchen gerecht wird. Bei dieser " Explorationsphase " geht es darum, sich über das Hotel selbst zu informieren. Erfüllt der Standort, die Ausstattung und die Erreichbarkeit des Hauses die Grundvoraussetzungen des Gasts?

Dieser faktenorientierte Teil der Kundenreise dient dazu, die Grundvoraussetzungen zu schaffen, bevor die Gäste in die "Betrachtungsphase" gehen. In dieser nächsten Etappe wird der Stellenwert, den das Hotel vergleichbaren Wettbewerbern anbietet, subjektiver betrachtet. Indem der Beherberger zu diesem Zeitpunkt einen Preisvergleich einführt, stellt er den Kaufpreis als wichtigstes Feature dieses Hauses dar, mit dem nun alle anderen Features gegenüberstellen.

Wenn man nicht weiß, was diesen Betrag begründet, ist es wahrscheinlicher, dass ein Gast die Installation generell ablehnt, da der Betrag nicht richtig mitgeteilt wurde. An dieser Stelle beurteilen wir, ob die erfassten Daten einen Webseitenbesucher dazu veranlasst haben, die Übernachtungsmöglichkeit in Ihrem Hotel in Erwägung zu ziehen. 2. Im Regelfall profitieren Sie in dieser Etappe von Zusatzinformationen wie z.B. Sozialnachweisen (z.B. TripAdvisor Bewertungen von ehemaligen Gästen) oder Sonderleistungen aus einer Direktbuchung (z.B. ein kostenloses Frühstück).

Alle diese Angaben sind für den Verbraucher von kumulativem Nutzen. Wenn sich die Messebesucher von diesem Nutzen überzeugen konnten, gehen sie zur Booking Engine, um den genauen Betrag zu eruieren. In dieser nächsten Etappe der Kundenreise, der sogenannten Decision Stage, hat der erfahrene Hotelbetreiber die besten Möglichkeiten, einen Preisvergleich durchzuführen. Wenn der Kunde zur Buchung wechselt und seine Daten sowie die Zahl der Personen und Räume eingibt, wird ihm erstmals ein kumulierter Betrag angezeigt.

Dies hat verschiedene Gründe, doch ein großer Teil der Nutzer schaltet auf fremde Buchungs-Plattformen um, um die Hotelpreise zu überprüfen. Durch die Anzeige eines Live-Preisvergleichs in Ihrer Buchungs-Engine können Sie Ihre Kunden durch die Reise führen und ihnen die Suche nach Alternativhotels über eine Drittanbieter-Plattform während des Preisvergleichen vorenthalten.

Der Preisvergleich sollte nur dann auf Ihrer Webseite erscheinen, wenn der auf Ihrer Webseite angegebene Wert unter dem aller OTA-Anbieter liegt. Bieten Sie einen Rabatt-Code an, wird dieser direkt nach der Erfassung in den dynamischen Preisvergleich aufgenommen, was Ihre unmittelbaren Vorzüge gegenüber Resellern weiter erhöht.

Ein praktischer Aspekt bei der Ausarbeitung Ihrer Strategie für den Preisvergleich ist die eigentliche Funktionsweise des von Ihnen festgelegten Tarifes. Bei einem Preisvergleich auf der Homepage Ihrer Hotel-Website hat der Gast noch keine Angaben, Vorlieben oder Gästezahlen gemacht. Da es sehr ungewöhnlich ist, dass Ihr Hotel für jede Übernachtung den selben Tarif hat, ist der angegebene Tarif ohne die entsprechenden Angaben vermutlich ein Standardpreis oder Ihr günstigster möglich.

Eigentlich bringen Ihnen das große Vorteile, denn nun beruht die Wertschätzung Ihres Gastes auf einem wesentlich günstigeren Tarif, als er nach der Dateneingabe schließlich von der Booking Engine wiedergegeben wird. Vermutlich wird er über die berechneten Preise und deren Abweichungen schockiert sein und die Reservierung höchstwahrscheinlich stornieren, weil die Kundenreise aufgrund falscher Angaben schlecht abgewickelt wurde.

Wer seinen Kunden transparent machen will, kann sich am sichersten und überzeugendsten über die Hotelbuchungsmaschine informieren. Hier werden die Angaben präziser und Sie können den Besucher nicht irreführen. Auch hier können Sie Ihren Besuchern beweisen, dass der Preis des Hauses das billigste und billigste ist.

Metasearch ist eine bedeutende Verkehrsquelle für viele Hotelbetreiber, und obwohl es sich technisch außerhalb des Bereiches Ihrer Webseite befindet, können Hotelbetreiber dennoch eine gewissen Einfluss darauf nehmen, wie ihr Hotel in diesem Bereich dargestellt wird. Zum Beispiel tauchen in Suchabfragen oft als hervorgehobene oder beworbene Häuser mit Festpreisen und angezeigten Informationen während der Suche auf, oft zusammen mit dem Angebot von Buchungsseiten Dritter.

Hotelbesitzer erhalten von Google ein Preistool, mit dem sie ein Standard-Check-in-Datum, die Dauer des Aufenthalts und die Hoteltarife festlegt. Sie können als Besitzer Ihrer Hotel-Website einstellen, welche Angaben in die Google-Anzeige eingetragen werden. Durch die Aktualität Ihrer Angaben wird Ihr Direktpreis bereits zu Anfang der Recherchephase des Auftraggebers bei Ihren Dritten ersichtlich.

So können Sie bei Ihren Gästen von Beginn an feststellen, dass die Direktbuchung das günstigste Produkt ist. Sind Sie an einem Preisvergleich für Ihre Hotel-Buchungsmaschine interessiert? Gerne helfen wir Ihnen, die für Ihr Hotel optimale Gesamtlösung zu erarbeiten.

Mehr zum Thema