Haußmannstraße Stuttgart

Die Haußmannstraße Stuttgart

Eines ist klar: Die Haußmannstraße im Osten Stuttgarts hat viel Geschichte. In Bad Cannstatt und Stuttgart Ost bieten wir ein breites Spektrum an Kindertagesstätten, Familienzentren und Bildungseinrichtungen. Mit der Waldorfschule Uhlandshöhe in Stuttgart ist die erste Waldorfschule der Welt entstanden. Noch nie war es so einfach, die Haußmannstraße in Stuttgart zu erreichen. Sie suchen die Villa Haußmannstraße (andere) in Stuttgart?

Haußmannstraße in Stuttgart-Ost: Die älteste Rudolf-Steiner-Schule erhält ein neues Gebäude - Stuttgart-Ost

Der Geburtsort der antroposophischen Schule auf der Stuttgart Universität wird 2019 einhundert Jahre jung sein. Anlässlich seines Jubiläums stiftet sich der Schulverband ein neues Gebäude, dem das frühere Administrationsgebäude Platz machen muss. In S-Ost - Die Waldschule S-Ost bereitet sich auf die Zeit vor. Zu diesem Zweck will der Vereins für Freien Unterricht rund 17 EUR aufwenden und das umfangreiche Schulareal zwischen Haußmannstraße und Ulhlandshöhe teilweise umbauen.

Vorgesehen ist unter anderem, das vorhandene Bürogebäude an der Haußmannstraße 44 durch einen neuen zu ersetzen. 2. Entworfen wurden die Entwürfe für den Bau, der auch vom Heizkessel der Stadtmitte aus zu sehen ist, von Behnisch-Architekten, die im westlichen Stuttgart ansässig sind. Die Haußmannstraße entlang, die heutzutage durch das Gebiet mit den vielen antroposophischen Institutionen unterhalb der Uferpromenade der heutigen Uferpromenade führt, muss man sehr aufmerksam beobachten, wenn man die ersten Vorarbeiten für die anstehenden Baumaßnahmen sehen will.

Beispielsweise steht jetzt eine ganze Serie von Behältern auf dem Grundstück, die nur teilweise von der Strasse aus zu sehen sind. Unter anderem sind sie die Interimsjobs für die Schulverwaltung. Das Verwaltungspersonal war bisher im Haus Haußmannstraße 44 angesiedelt, wo auch Lehrerwohnungen zur Verfügung standen. Heute ist das Haus weitestgehend leer.

Die Haußmannstraße 44 ist ein Teil der Schulgeschichte. Hier befand sich früher das Cafe Ühlandshöhe mit seinem weitsichtigen Spitzturm. Hier gründete der ehemalige Inhaber der Zigarettenfabrik Waldorf-Astoria, Emil Molt, mit Rudolf Steiner die erste Waldorfpädagogik der Erde. Nur der Turm ist heute noch sichtbar.

Die Waldorfschulgemeinschaft arbeitet seit mehreren Jahren daran, wie die Räume auf dem Areal an die heute geforderten Normen angepaßt und die gesamte Waldorfschule zukunftsfähig gemacht werden kann. "Das neue Oberstufengebäude verschmilzt mit einzelnen Einzelgebäuden und setzt die Anthroposophie des Schulareals durch das Designkonzept einer "Villa mit Anbau" zeitgemäss um.

In Richtung Haußmannstraße erscheint der neue Baukörper als monolithisches "Haus", in Richtung des Schulgeländes als waagerecht angebrachter "Anbau", während das gläserne Lichthof zwischen beiden Bereichen den Aussenraum des Gebäudes als "vertikaler Spielplatz" fortsetzt. Einerseits entsprachen die im Altbau vorhandenen Gebäudefenster nicht dem Neubauprojekt, andererseits sollten vorhandene Bauten, die nicht in den Altbau einbezogen waren, rechtssicher sein.

Vier Rundhölzer müssen für den Bau abgeholzt werden. Dazu müssen auf der Fläche des Bebauungsplans zwölf neue Baumarten angepflanzt werden. In der Summe wird die Änderung des Plans zu einer "Verbesserung der Klima- und Lufthygienebedingungen" beitragen, heisst es in der Rechtfertigung für den neuen Entwicklungsplan. Die Plaene wurden vom Kreisbeirat Stuttgart-Ost einhellig gebilligt.

Während der Bauzeit muss der Baustellenbetrieb komplett über die Haußmannstraße erfolgen, eine andere Option gibt es nicht. Pünktlich zum 100-jährigen Schuljubiläum 2019 soll der Bau fertiggestellt werden.

Mehr zum Thema