Gut Essen in Stuttgart

Gutes Essen in Stuttgart

Die Plieninganer und ausländische Gäste waren von Anfang an begeistert. Weil es zusammen doppelt so gut schmeckt. Restaurant im Raum Stuttgart: Spezialitäten wie Weine, Speisen und Kaffee, hochwertige Produkte für ein perfektes kulinarisches Erlebnis. Im Restaurant GUTSSCHENKE und den GUTSSCHENKE Fine Dining machen Sie eine Sommerpause!

Alkoholfreie Getränke: Gut essen ohne Alkoholeinfluss - Panorama

Aber der Bedarf an alkoholfreien Getränke mit gutem Essen ist immens. Stuttgart-Riesling passt natürlich gut zu Spargeln und dann zu einem kräftigen Rotwein mit Hirsch. Die Kellnerin, die gerade die Weinliste sympathisch präsentiert hat, bezieht sich auf die Getränke für Kinder, Cola, Fanta und Säfte. Immer mehr Menschen werden sich des Genusses von Essen und Trinken bewusst und haben eine moderate Einstellung zum Thema Spiritus.

"Die Food-Autorin Nicole Klauß sagt in ihrem neuen Werk "Ohne ist das neue mit" eine neue Trink-Kultur voraus. "Essenspaarung " ist das Zauberwort: Welches Drink gehört zu welchem Essen? Aus ihrem Werk sind viele der Hinweise für empfindliche nicht-alkoholische Varianten entnommen. Nicht nur das Durstlöschen durch Trinken. Sie können Mineralwasser als Nahrungsbegleiter aussuchen.

Die Verdauungsförderung ist umso größer, je herzhafter die Nahrung, je mehr Kohlendioxid sie erträgt. Wo es langgeht, schildert der berühmte Wasserkenner Stephan W. A. M. H. G. Steguweit bereits in seinem Werk "Wasser - Trendsetter und Statussymbol". Fruchtsaft befriedigt und sollte nicht als durstlöschend angesehen werden, serviert in einem Weissweinglas, nicht mehr als 0,1 l und nicht zu kühl, zwischen 8 und 12°C.

Beispielsweise empfehlen der Exklusivsafthersteller Thomas Kohl auf seiner Website Säfte aus dem Ananaslab zu Spargeln und Risottos, Säfte von der Firma EL STAR zu Schinken und Gebäck. Und Nicole Klauß gibt Tipps und Tricks zum Ausprobieren: Dort wo ein Riesenriesling paßt, wo auch ein Rieslingsaft paßt, ersetzen Champagner eine Elster Schorle durch Holunderblütensirup und der Kirschsaft aus der Sorte Morllenfeuer den Champagner.

Experimentierfreudige finden in Nicole Klausens Werk außergewöhnliche Saftschöpfungen mit Gewürzen und gar Salaten, die zum Essen passen. Der Experte rät zu Heu von Weidevieh. Auch zu sauren Dingen wie Kopfsalat, Tomate, Zitrusfrüchten und gebratenen Lebensmitteln gehört es nicht. Als Faustformel gilt: Kaltmilch zum Warmhalten, Kaltmilch zum Kühlen, z.B. ein Schokomousse mit einem Schuss (Schnapsglas) warmer Vollmilch.

Joghurt-, Kefir- und Buttermilchgetränke sind wesentlich flexibel. Türkisches Joghurt, Salzwasser und indisches Lami (nicht zu süß) sind die perfekten Beilagen für hochgewürzte Gerichte. Zitroneneisenkraut schmeckt gut zu mediterranem Gewürzgemüse und Vorspeisen, Limonenblüten mit Schokoladenkuchen und Gügelhupf, griechischem Gebirgstee mit Chili.

Nicole Klauß rät auch zu Tees. Der besondere Tipp: Warmer Käsetee, "dann schmelzen die Tees mit dem Käsestück ineinander. "Das aromatisierte Wässerchen - auch Infusionswasser oder Infusionswasser oder Infusionswasser oder Infusionswasser oder Infusionswasser oder Infusionswasser genannt - kann sich eng an die Speisen anpassen, zu denen es serviert wird. "Man hat mit einem gewürzten Mineralwasser eine aufregende und zugleich leicht gewichtige Variante zum Saft", so Nicole Klauß.

Kaltes Kokosnusswasser ist eine asiatische Lebensmittelvariante. Auch Nicole Klauß hat Kombucha, Wasserkefir und Sträucher viele Blätter gewidmet.

Mehr zum Thema