Gloria Passage

Passage Gloria

Stadt Stuttgart; Orte; Ausgehen; Konzertorte; Gloria-Passage.

ist eine Fußgängerzone in Stuttgart in Baden-Württemberg. Alles über Gloria-Passage auf einen Blick. Ab Hauptbahnhof Königstraße bis kurz vor dem Schlossplatz rechts in die Gloriapassage abbiegen. (Gloria Kino / Café le Téâtre).

Die Gloria Passage - Stuttgarter Einkaufscenter

"Es ist alles besser als in Cinemaxx: große und gute Auswahl an Getränken (auch von CocaCola entfernte Schorle und Bionade), toller Klang und brilliante Bildauflösung!"! "Freundliche Bedienung und köstliches Eis." Vielleicht mögen Sie auch: "Der E1 hat einen Wok-Snack, viel köstliches Futter zum kleinen Preis" "Neu. Großartige Läden und Cafés" Ist das Ihr Betrieb?

Fachhandel für Esotherik, Yogasteine, Weihrauch, Minerale und vieles mehr - Ihr Weg zu uns

Anfahrt mit dem Auto: Über die Theodor-Heuss-Straße in die Bolzstraße und dann in die Stephanstraße. Fußweg: Vom Bahnhof bis kurz vor dem Schloßplatz biegen Sie bitte recht in die Gloria-Passage ein. In der Marquardt Garage, Stephanstraße 33, 70173 Stuttgart, können Sie gemütlich einparken. Unsere Werkstatt liegt direkt nach dem Aufzug in der Gloria-Passage.

An einem Streitschlichtungsverfahren vor einer Verbraucher-Schiedsinstanz sind wir weder gebunden noch vorbereitet.

Berlin-Charlottenburg: Neue Pracht in Gloria - Stadtteile - Berlin

Das 1926 errichtete Gloria Palast am Kürfürstendamm war eines der traditionellsten in Berlin. 1930 wurde der Klassiker "Der schwarze Engel" mit der Regisseurin Maria Dietrich inszeniert. Aber 1953 kam das Filmhaus im damals neuen Gebäude am Ku'damm 12 zurück, und auch die Berliner waren dort zu Gast. Ab den siebziger Jahren kam das kleine Gloriette im Untergeschoss hinzu.

Seither sind vier der sechs Stockwerke frei, darunter die Mode-Marken Benetton und Bisley. Darunter das jüngere Nachbargebäude am Ku'damm 13/14 mit dem Schuhladen Görtz und das prachtvolle Gründerzeithaus mit der Nummer 15, in dem McDonald's darunter seine Burger ausgibt. Auch die Obergeschosse sind frei, wo früher das "Avantgarde Hotel" seine Besucher begrüßte.

Die CR-Investition Management GmbH, angeführt von den Engländern, übernahm zunächst die "Gloria Galerie" als Teil eines Pakets von 127 Immobilien in 84 bundesdeutschen Großstädten; der bisherige Eigentümer war in Zahlungsschwierigkeiten gekommen. Das Haus am Ku'damm wurde an die Centrum Holdinggesellschaft verkauft. "Der Käufer wird natürlich stark in die Immobilien hineinstecken, um die leerstehenden Räume zu mieten und die Immobilie als Top-Immobilie in bester Lage zu positionieren", kündigte eine CR-Sprecherin an.

Die Käufergesellschaft Centrum hat ebenfalls noch keine Angaben gemacht. Gerüchte besagen gar, dass das Gloria-Haus um zwei bis drei Stockwerke erweitert worden sein könnte, was angesichts des historischen Denkmals kaum denkbar ist. Die " Gloria-Galerie " ist vielen Berlinern noch als "Gloria-Passage" bekannt. Eines der Hauptprobleme war, dass es sich nicht um eine Passage im herkömmlichen Sinn handelt, sondern um eine Passage zur Kantstraße.

Ein neues Kinosaal ist aufgrund der stark gestiegenen gewerblichen Mieten am Ku'damm nicht zu erwarten, und andere traditionelle Kinos wie das Marble House diagonal gegenüber wurden zu Filialisten von Modehäusern. Schließlich ist der jüngste Veranstalter des Gloria-Palastes, Hans-Joachim Flebbe, noch in der näheren Umgebung aktiv: Er gründet die Filmlounge der Firma Astro Film am Kürfürstendamm und betreibt das Ende 2013 wieder eröffnete Kinosaal Zoo-Palast.

Mehr zum Thema