Freeheld Kino Berlin

Freihand-Kino Berlin

Ziel ist es nun, den Fall im narrativen Kino so mainstream und so weit wie möglich effektiv wie möglich darzustellen. Verwöhnen Sie sich mit HELMUT SURPRISE, Berlins Wundertüte für Events. In allen Berliner Kinos, in denen Freeheld morgen läuft. von Mario Adorf im Kino International in Berlin. Der Trailer zu "Julianne Moore im Drama "Freeheld": erster Trailer!

Alle Lieben sind gleich

Die Regisseurin Peter Sollett erzählt die wirkliche Lebensgeschichte von Laurel Hester und Stacie Andree, nach dem Skript des PHILADELPHIA-Autors Ron Nyswaner, der sich vor rund zehn Jahren für die Gleichstellung im Rentenrecht einsetzte, das letztes Jahr in den USA endlich durchgesetzt wurde.

Eine rührende menschliche Tragödie, die niemanden kalt lässt und klar macht: Es geht um die elementaren bürgerlichen Rechte, die uns alle angehen, ob homosexuell oder nicht. Lorbeer Hester mag ihren Beruf und sie macht ihn gut. Irgendwann trifft sie den jungen Automechaniker Stacie beim Volleyball. Sie befürchtet die Reaktion in ihrem von Männern dominierten Büro, wo sie sich jeden Tag als Frauen mit 120% Engagement erweist.

Allerdings ist privates Glücksgefühl nur von kurzem Interesse und bei Laurel wird terminaler Bronchialkrebs festgestellt. Endlich traut sich Laurel, sich ihrem Amtskollegen Dane zu öffnen, und nach einem ersten Schreck über die unerwarteten Nachrichten wird er zur Unterstützung im Streit um ihre Rechte, auch gegen die Feindseligkeiten anderer Mitstreiter.

Direktor Peter Sollett erzählt die wirkliche Story von Laurel Hester und Stacie Andree, nach dem Skript des Philadelphia-Autors Ron Nyswaner, der sich vor etwa zehn Jahren für die Gleichstellung im Rentenrecht einsetzte, das letztes Jahr in den USA endlich durchgesetzt wurde. Den gleichnamigen Kurzfilm Freeheld über den Streit um die Witwenpension von Hester erhielt 2007 einen Preisträger.

Eine rührende menschliche Tragödie, die niemanden kalt lässt und klar macht: Es geht um die elementaren bürgerlichen Rechte, die uns alle angehen, ob homosexuell oder nicht.

freier Held

Freihand - Jede Beziehung ist gleich: Spannendes Theater über ein Lesbenpaar, das für Gleichheit eintritt. in der Hauptrolle Julianne Moore und Ellen Pagin. Julianne Moore (Laurel Hester) wohnt für ihre Tätigkeit als Polizeipräsidentin. Irgendwann trifft sie die Kfz-Mechanikerin Stacie Andree (Ellen Page) und ihr Los verändert sich buchstäblich.

Beide haben einen Seelenverwandten in sich und werden ein Ehepaar. Kurz darauf erhält Lorbeer die verheerende Lungenkrebsdiagnose. Der unheilbar kranke Lorbeer wünscht sich dann noch etwas. Für die heterosexuellen Ehegatten von Polizeibeamten ist dieser Zuschlag zwar eine Selbstverständlichkeit, aber dem Lesbenpaar werden ihre Rechte verweigert. Allerdings werden Stacie und Lorbeer nicht nachgeben.

Die Dramaturgie von Peter Sollett ("Nick & Norah - Filmmusik einer Nacht") beruht auf einer echten Sage. Schon der gleichnamige Dokumentarfilm "Freeheld" von 2007, der 2008 mit dem Oskar für den besten Kurzdokumentarfilm prämiert wurde, hat Laurel Hesters Einsatz für die Gleichstellung aufgegriffen. Nach jahrelangem Verstecken kam die berühmte Darstellerin Ellen Page ("X-Men: Future is Past", "Inception") 2014 bei einer Publikumsveranstaltung als Lesbe heraus und machte damit auf die Problematik homosexueller Menschen aufmerksam. 2.

Auch die seit einigen Jahren vorgesehene Adaption des mit dem Oscar ausgezeichneten Dokumentarfilms "Freeheld" ist wieder aktuell: Julianne Moore und.... Die Hauptdarstellerin des Dramas "Freeheld" Ellen Page übernimmt die Rolle in dem Theaterstück "Freeheld". Die Grundlage des Films bildet die gleichnamige Doku von Cynthia....

Mehr zum Thema