Delphi Arthaus Kino

Das Delphi Arthaus Kino

Die Ballett- und Opernsendungen des Königlichen Opernhauses an der Scala. Die Heinrich Böll Stiftung mit der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg e. V. und dem DELPHI Arthaus Kino.

Das Delphi Arthaus Kino in Stuttgart

Nimmt dieser Organisator unsere Mnemonics-Vorlage an? Öffnungszeit Delphi Arthaus Kino: Montag: Dienstag: 15:00 - 21:00Mittwoch: Donnerstag: Freitag: Samstag: Sonntag: Sharing: Das Delphi Arthaus Kino in Stuttgart präsentiert ein anspruchsvolles Art-House-Kino fernab vom Mainstream. Der Kinosaal ist Eigentum der Arthaus Filmtheater-Gesellschaft. Es kann keine Gewähr für die Korrektheit der Veranstaltungstermine gegeben werden.

Anlässe können vom Organisator kurzzeitig storniert oder auf einen anderen Zeitpunkt verlegt werden. Generell wird empfohlen, die hier aufgeführten Daten mit dem Organisator abzustimmen, um sicherzustellen, dass sie aktuell sind. Haftungshinweis: Trotz sorgfÃ?ltiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Auch wird keine Haftung auf diese Seiten Ã?bernommen.

Leitfaden für das Kulturpublikum: Fragen und Ergebnisse der Forschung

Zum ersten Mal befasst sich das Buch mit der Systematisierung des Standes der Forschung zum Themenbereich "Kulturpublikum" im deutschen Sprachraum. Auf der Grundlage theoretischer, methodischer und konzeptioneller Fundierungen der kulturellen Publikumsforschung werden die wesentlichen Erkenntnisse hinsichtlich der Zusammensetzung der Öffentlichkeit, der Verwendungsmotive sowie der Rezeptionsmodi und -spezifika für die bedeutendsten Kulturbereiche erarbeitet. Dabei werden auch die aktuellen Entwicklungstendenzen, innovative Herangehensweisen, die internationalen Tendenzen, aber auch die Begrenzungen der kulturellen Publikumsforschung diskutiert.

Die CineLatino - CineEspanol Folien

Der 1977 in Mexico City geborene Marcelo Tobar ist Autor und Autor. Seine dritte Arbeit Oso polare ist der erste mexikanische Spielfilm, der vollständig mit dem Handy als Fotoapparat realisiert wurde. Die 1977 in Buenos Aires, Argentinien, geborene Cynthia GarcÃa Calvo ist Audioproduzentin, Publizistin und Programmleiterin. Sie ist als Producerin in den Bereichen Kino, TV und Video tätig.

Im Jahr 2017 gründete sie ihre Produktionsfirma CYAN Prod, mit der sie den Kinofilm von Alexandra Latishev aus Costa Rica produziert hat. Außerdem ist sie Programmdirektorin des Frauen-Filmfestivals FEMCINE und des LGBT+ International Filmfestivals AMOR in Santiago de Chile. Der 1961 in Hiltrup geborene Uli Stelzner ist Schriftsteller, Producer und Filmemacher unabhängiger.

Nach seiner Tätigkeit bei zunächst als Fußballspieler, Müllmann, Volksschullehrer und Photograph, gründete, der die Produktionsgesellschaft ISKA studiert hat und neben Filmprojekten auch Werkstätten durchführt. Der 1982 in Brasilien geborene Marcelo Caetano hat in São Paulo Ethnologie studiert. Seitdem ist er Producer, Filmregisseur und Autor. Im Jahr 2010 hat er den in Cannes gezeigten Kinofilm Permanências produziert.

Der 1992 in Barcelona geborene Pol Rebaque hat an der Universität von Barcelona und der University of California in Berkeley audio-visuelle Medien studiert. Pol ist auch als Photograph und Produzent in Barcelona tätig. Er wurde 1951 in Córdoba, Spanien, in Barcelona, in verschiedenen Berufen und auf Tätigkeiten getragen Er wurde 1951 in Córdoba, Spanien, in Barcelona, in verschiedenen Berufen und auf dem Gebiet von

In Buenos Aires und später studierte Nelson Carlo de los Santos, 1985 in Santo Domingo, Domenik. Er wurde auch auf den Festivals TIFF und Mar del Plaza inszeniert. MarÃa Cañas, geb. 1972 in Sevilla, Spanien, ist Filmemacherin und Videokünstlerin

In Sevilla studiert sie Malerei, promoviert in Ästhetik und Philosophiegeschichte und hat einen Master-Abschluss in Digitale Nachbearbeitung. Der 1988 in Porto Alegre, Brasilien geborene Davi Pretto hat an der PUCRS in Porto Alegre studiert. Seine Debütfilm Castanha (2014) nahm an diversen Filmfestivals teil, darunter BAFICI (Faisal Prize special Erwähnung) und Rio de Janeiro (Best Movie New Trends), der Spielfilm Rifle (2016).

Der 1987 in Deutschland geborene Marvin Hesse absolvierte eine Lehre als Mediengestalter in Bielefeld und Köln. Im Jahr 2010 hat er an der HFBK in Hamburg studiert, wurde von Wim Wenders gelehrt und hat mit Pepe Danquart gearbeitet.

Mehr zum Thema