Cinema Dortmund Programm

Kino Dortmund Programm

Es ist auch möglich, Ihnen jeden Film aus unserem aktuellen Programm zu zeigen. Einführung Über das Programm Info/Standort Credits Presse Einführung Aktuelle Programme zum Download. Fühlen Sie sich wie zu Hause und lassen Sie sich vom Sonderprogramm verzaubern. Es ist ein Balanceakt zwischen anspruchsvollem Programmkino und Mainstream-Filmen. Das PSD Bank-Kino Dortmund - Programm.

Alleine unter den Geschwistern (Bundesstart)

Brady wünscht sich also immer noch das Fahren, obwohl sein Leib sich dagegen wehrt und sein beste Freundin Lane, die seit einem Rodeo-Unfall gar im Rollstuhl saß, ihm als warnendes Beispiel diente. Die durch den Sommerkrieg aus ihrer Heimatregion vertriebene Shaashfamilie ist über die ganze Welt verteilt. Über mehrere Jahre hinweg begleiteten die beiden Familienmitglieder die transnationale Dokumentation von Dr. Meier.

Die durch den Sommerkrieg aus ihrer Heimatregion vertriebene Shaashfamilie ist über die ganze Welt verteilt. Über mehrere Jahre hinweg begleiteten die beiden Familienmitglieder die transnationale Dokumentation von Dr. Meier. Brady wünscht sich also immer noch das Fahren, obwohl sein Leib sich dagegen wehrt und sein beste Freundin Lane, die seit einem Rodeo-Unfall gar im Rollstuhl saß, ihm als warnendes Beispiel diente.

Im fröhlichen und dramatischen Film über die Familie erfahren die beiden Kinder Lottes und Luises, dass ihre beiden Kinder sich gegenseitig die Freiheit genommen haben. Die Mädels verfolgen diese unerhörte Tatsachen mit einem fröhlichen Spiel der Verwirrung: Beim ersten Zusammentreffen von Luise und Lotté in einem Ferienhaus am Wolfgang-See wird ihnen bald klar, dass sie wohl ein Zwilling sein müssen.

Die beiden können nicht verschiedener sein - Lotte ist scheu und zurückhaltend, Luise launisch und rebellisch - aber die beiden sind genau gleich. Zum Kennenlernen des anderen Elternteils und zur Wiedervereinigung der Eltern entscheiden sie sich für einen Rollentausch. Allen Menschen ist eines gemeinsam: Ihr Alltag wird von einer Fragestellung rund um das Stichwort "Geld" geprägt.

Was kann man tun, damit hoch verschuldete Menschen ihr Schicksal wieder in den Griff bekommen? Brady wünscht sich also immer noch das Fahren, obwohl sein Leib sich dagegen wehrt und sein beste Freundin Lane, die seit einem Rodeo-Unfall gar im Rollstuhl saß, ihm als warnendes Beispiel diente. Im fröhlichen und dramatischen Film über die Familie stellen die beiden Kinder Lotte und Luise fest, dass ihre beiden Familienmitglieder sich gegenseitig die Möglichkeit genommen haben.

Die Mädels verfolgen diese unerhörte Tatsachen mit einem fröhlichen Spiel der Verwirrung: Beim ersten Zusammentreffen von Luise und Lotté in einem Ferienhaus am Wolfgang-See wird ihnen bald klar, dass sie wohl ein Zwilling sein müssen. Die beiden können nicht verschiedener sein - Lottes schüchterner und zurückhaltender, Luise temperamentvoller und rebellischer - aber die beiden sind genau gleich.

Zum Kennenlernen des anderen Elternteils und zur Wiedervereinigung der Eltern entscheiden sie sich für einen Rollentausch. Brady wünscht sich also immer noch das Fahren, obwohl sein Leib sich dagegen wehrt und sein beste Freundin Lane, die seit einem Rodeo-Unfall gar im Rollstuhl saß, ihm als warnendes Beispiel diente. Allen Menschen ist eines gemeinsam: Ihr Alltag wird von einer Fragestellung rund um das Stichwort "Geld" geprägt.

Was kann man tun, damit hoch verschuldete Menschen ihr Schicksal wieder in den Griff bekommen? Mit Ingmar Bergmans "The Seventh Seal" inspirierte sie Margarethe von Trotta für das Filmemachen und erweckte in ihr den Willen, selbst Regisseur zu werden. Geburtstag des Schweden von Trotta tritt in seine Fußstapfen und enthüllt durch ihren ganz eigenen Einblick in sein ganzes Schaffen ganz erstaunliche Facetten der raffinierten Ikone.

Vor allem Margarethe von Trotas intensives Gespräch mit Bergmans Eltern, Darstellern und Begleitern beleuchtet neben raren Archivaufzeichnungen und Filmclips die vielschichtige Ausstrahlung. Die Studentin Karl wohnt beinahe ausschließlich für seinen eigenen Weblog LOMO (the LanguageOfManyOther). Enttäuscht verliebt er sich tief in seine eigene Welt und wird zu einem Online-Zombie, der von seinen Anhängern kontrolliert wird - und sie am Ende auch noch über Leib und Seele mitbestimmt.

Im fröhlichen und dramatischen Film über die Familie erfahren die beiden Kinder Lottes und Luises, dass ihre beiden Kinder sich gegenseitig die Freiheit genommen haben. Die Mädels verfolgen diese unerhörte Tatsachen mit einem fröhlichen Spiel der Verwirrung: Beim ersten Zusammentreffen von Luise und Lotté in einem Ferienhaus am Wolfgang-See wird ihnen bald klar, dass sie wohl ein Zwilling sein müssen.

Die beiden können nicht verschiedener sein - Lotte ist scheu und zurückhaltend, Luise launisch und rebellisch - aber die beiden sind genau gleich. Zum Kennenlernen des anderen Elternteils und zur Wiedervereinigung der Eltern entscheiden sie sich für einen Rollentausch. Mit Ingmar Bergmans "The Seventh Seal" inspirierte sie Margarethe von Trotta für das Filmemachen und erweckte in ihr den Willen, selbst Regisseur zu werden.

Geburtstag des Schweden von Trotta tritt in seine Fußstapfen und enthüllt durch ihren ganz eigenen Einblick in sein ganzes Schaffen ganz erstaunliche Facetten der raffinierten Ikone. Vor allem Margarethe von Trotas intensives Gespräch mit Bergmans Eltern, Darstellern und Begleitern beleuchtet neben raren Archivaufzeichnungen und Filmclips die vielschichtige Ausstrahlung.

Die Studentin Karl wohnt beinahe ausschließlich für seinen eigenen Weblog LOMO (the LanguageOfManyOther). Enttäuscht verliebt er sich tief in seine eigene Welt und wird zu einem Online-Zombie, der von seinen Anhängern kontrolliert wird - und sie am Ende auch noch über Leib und Seele mitbestimmt. Anlass genug für den Verleih, das Treiben von Warhol' Maus und Sänger aus dem Hause Samt Underground mit einem großen Biopic-Drama zu ehren.

Im fröhlichen und dramatischen Film über die Familie erfahren die beiden Kinder Lottes und Luises, dass ihre beiden Kinder sich gegenseitig die Freiheit genommen haben. Die Mädels verfolgen diese unerhörte Tatsachen mit einem fröhlichen Spiel der Verwirrung: Beim ersten Zusammentreffen von Luise und Lotté in einem Ferienhaus am Wolfgang-See wird ihnen bald klar, dass sie wohl ein Zwilling sein müssen.

Die beiden können nicht verschiedener sein - Lotte ist scheu und zurückhaltend, Luise launisch und rebellisch - aber die beiden sind genau gleich. Zum Kennenlernen des anderen Elternteils und zur Wiedervereinigung der Eltern entscheiden sie sich für einen Rollentausch. Mit Ingmar Bergmans "The Seventh Seal" inspirierte sie Margarethe von Trotta für das Filmemachen und erweckte in ihr den Willen, selbst Regisseur zu werden.

Geburtstag des Schweden von Trotta tritt in seine Fußstapfen und enthüllt durch ihren ganz eigenen Einblick in sein ganzes Schaffen ganz erstaunliche Facetten der raffinierten Ikone. Vor allem Margarethe von Trotas intensives Gespräch mit Bergmans Eltern, Darstellern und Begleitern beleuchtet neben raren Archivaufzeichnungen und Filmclips die vielschichtige Ausstrahlung.

Die Erbangelegenheit ist ein guter Anlass, ihr weltoffenes Dasein zu verlassen und in ihr Dorf zurückzukehren, dessen Begrenztheit sie eigentlich hinter sich ließ. Anlass genug für den Verleih, das Treiben von Warhol' Maus und Sänger aus dem Hause Samt Underground mit einem großen Biopic-Drama zu ehren. Die Studentin Karl wohnt beinahe ausschließlich für seinen eigenen Weblog LOMO (the LanguageOfManyOther).

Enttäuscht verliebt er sich tief in seine eigene Welt und wird zu einem Online-Zombie, der von seinen Anhängern kontrolliert wird - und sie am Ende auch noch über Leib und Seele mitbestimmt. Anlass genug für den Verleih, das Treiben von Warhol' Maus und Sänger aus dem Hause Samt Underground mit einem großen Biopic-Drama zu ehren.

Mit Ingmar Bergmans "The Seventh Seal" inspirierte sie Margarethe von Trotta für das Filmemachen und erweckte in ihr den Willen, selbst Regisseur zu werden. Geburtstag des Schweden von Trotta tritt in seine Fußstapfen und enthüllt durch ihren ganz eigenen Einblick in sein ganzes Schaffen ganz erstaunliche Facetten der raffinierten Ikone.

Vor allem Margarethe von Trotas intensives Gespräch mit Bergmans Eltern, Darstellern und Begleitern beleuchtet neben raren Archivaufzeichnungen und Filmclips die vielschichtige Ausstrahlung. Die Studentin Karl wohnt beinahe ausschließlich für seinen eigenen Weblog LOMO (the LanguageOfManyOther). Enttäuscht verliebt er sich tief in seine eigene Welt und wird zu einem Online-Zombie, der von seinen Anhängern kontrolliert wird - und sie am Ende auch noch über Leib und Seele mitbestimmt.

Freundlos und weit weg von ihrem Zuhause fühlte sie sich allein und allein, der erste Urlaub mit ihrer neuen, älteren Gastfamilie ist für das Mädel äußerst mühsam. Die Erbangelegenheit ist ein guter Anlass, ihr weltoffenes Dasein hinter sich zu lassen und in ihr Dorf zurückzukehren, dessen Begrenztheit sie eigentlich hinter sich ließ.

Gordon, dessen Alltag sich um Robotermessen und rasante Zundertermine dreht, ist für ein Hightech-Sicherheitsunternehmen in Detroit tätig. Da wohnt die kleine Ajuscha, die mit einem alten Mann heiraten soll. Die Erbangelegenheit ist ein guter Anlass, ihr weltoffenes Dasein zu verlassen und in ihr Dorf zurückzukehren, dessen Begrenztheit sie eigentlich hinter sich ließ.

Gordon, dessen Alltag sich um Robotermessen und rasante Zundertermine dreht, ist für ein Hightech-Sicherheitsunternehmen in Detroit tätig. Da wohnt die kleine Ajuscha, die mit einem alten Mann heiraten soll.

Mehr zum Thema