Billig übernachten in Stuttgart

Günstige Unterkunft in Stuttgart

Günstige Fluggesellschaften Warum reisen Sie mit Billigfluggesellschaften? Vorzeigeprojekt für den Omnibusverkehr in Ludwigsburg beginnt: Das günstige Ticket für den Omnibus kommt - Stadtteil Ludwigsburg

Fast in Vergessenheit gerieten die Diskussionen um Stadtbahnvarianten und BRT-Strecken, doch die Stadtverwaltungen von SPD und Gruenen bestanden darauf: Ab heute gibt es ein günstiges Bus-Ticket nach Ludwigsburg. LUDWIG BECK - "Das ist ein schöner Tag für den Verkehrsverbund", sagt VVS Geschäftsführer Horst Stammler: "Ab dem Mittwoch, dem 1. August, können alle Ludwigsburger Buslinien mit einem günstigen Ticket genutzt werden.

Obwohl die Umsetzung der Vorstellung nicht in ihrer reinen Form erfolgt - die Bewerber wollten eigentlich ein Ticket für einen einzigen Cent -, sind alle mit dem jetzt erzielten Kompromiß zufrieden: die Stadtverwaltung, der Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) und die LVL (Ludwigsburger Verkehrslinien). Das ursprüngliche Wunsch-Einzelticket für einen einzigen Cent hat sich in eine Tageskarte für drei Cent verwandelt.

Die preisgünstige Eintrittskarte (bisher 7 Euro) ermöglicht es jedem Passagier, für einen Tag durch die ganze Innenstadt zu reisen. "Eine Gruppenfahrkarte, mit der bis zu fünf Menschen reisen können, wird in Zukunft 6 statt 12,30 EUR kosten. Obwohl der VVS davon ausgeht, dass dank der vorteilhaften Fahrpreise in Zukunft bis zu 15 Prozentpunkte mehr Menschen aus Ludwigsburg auf den Omnibus wechseln werden, muss die Stadtverwaltung noch mehr bezahlen: nach ersten Berechnungen rund 650 EUR pro Jahr.

Wenn das Model gut akzeptiert wird und das Manko nicht zu astronomischen Ausmaßen ansteigt, sollte das billige Ticket auf eine dauerhafte Basis gesetzt werden. Selbst wenn Ludwigsburg sich nun als Musterstadt für das billige Ticket darstellt, gibt es seit einiger Zeit vergleichbare Incentives für den Wechsel auf den Bustransfer. Zum Beispiel in Marbach, wo man für 1,30 EUR jede Station in der Stadt erreichen kann.

Das subventioniert die Stadtverwaltung mit 25 EUR pro Jahr. In Herrenberg (Kreis Böblingen) beträgt der Fahrpreis 1,80 statt 2,40 ?. Die Preise für den 4er Block wurden von 9,10 auf 7 EUR gesenkt. Die Kassiererin muss ca. 40 EUR pro Jahr an den VVS abführen.

Beim Start des Pilotprojekts im Jahr 2015 in Marbach zeigten sich Lokalpolitiker und Geschäftsführung der öffentlichen Verkehrsunternehmen begeistert von der großen Beliebtheit: Im ersten Jahr wurden mehr als 40 dieser günstigen Tickets abgesetzt. Aber dann kam ein Einbruch: Bis 2017 sank die Zahl auf 33 . Ein Grund dafür: Das verbilligte Feinstaub-Ticket in Stuttgart hatte viele Berufspendler in die S-Bahn gezogen.

Bei Ludwigsburg befürchtet der Stuttgarter Nahverkehrsverbund, dass eine ermäßigte Einzelfahrkarte das Geschaeft mit der Monatskarte verderben wuerde. Das Tageskartenkonzept hat sich als Alternative angeboten.

Mehr zum Thema