Bestes Hotel in Stuttgart

Das beste Hotel in Stuttgart

Kursverlauf / Fazit Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis! Beste Orchester, Ensembles und. Ruhe in Freudenstadt: Urlaub mit ganzheitlicher Erholung & Entspannung im SPA am See, Genuss & kulinarische Genüsse im Schwarzwald. Sichern Sie sich Ihren Vorteil direkt auf unserer Homepage. mehr Informationen.

Sie als Frühbucher haben die Möglichkeit, die besten Rabatte zu nutzen!

Hotelbonusprogramme: In welchen Betrieben ist es lohnenswert, Punkte zu sammeln?

Das beste Hotelbonusprogramm Schlaf dich satt! Wie hoch die Flugmeilen für Fluggesellschaften sind, sind die Punktzahlen für Hotellerie. Denn Sie sind Besitzer des Goldpasses der Hyatt-Hotelkette und haben den Diamond-Status erlangt. Ebenso bedeutsam wie diese Zusatzleistungen sind die mit jeder Nacht verdienten Prämien - und die bei richtiger Anwendung einträglich sind.

Fazit: Wer viel durch die ganze Welt jagt, kann sich bei intelligenter Reservierung jedes verbrauchten Euros kaum 20 Cents in Gestalt von Gratisübernachtungen nachholen; wer Sonderangebote mitbringt, kann diesen Betrag noch mehr als verdoppeln. 2. Die Bewertung lautete: Amortisation 35 %: Gratisübernachtungen im Vergleich zum Capital Employed; Statusleistungen 30 %:

QualitÃ?t der Hotel-Marken und des FÃ?nf-Sterne-Angebots an 35 ausgewÃ?hlten Reisezielen; Punktgenerierung und Nutzung 15%: Lediglich die zwölf Angebote im oberen Bereich, in denen Prämienpunkte gesammelt und für Gratisübernachtungen genutzt werden können, werden von König erforscht. Der klare Gesamtsieger: Hyatt Goldpass mit 8,5 von 10 möglichen Zählern zweiter Platz: Hiltons HHonors.

Die Chance, dass Starwood zu den Spitzenreitern aufschließen kann, wäre da nicht der verhängnisvolle Payback-Wert", sagte Koenig. Jumeirah Sirius zum Beispiel: Die Luxus-Hotelkette, die zur herrschenden Familie von Dubai zählt, fordert Kosten im Sinne eines hochwertigen Mittelklasse-Autos, bis der Kunde endlich die erste Weihnachtspause im besten Hause zur besten Fahrtzeit hat.

König rät deshalb zur Perlentauchstrategie: "Suchen Sie in den niedrigeren Kategorien der Hotels nach gut, aber nicht ganz so berühmten Häuser, in denen Sie wesentlich weniger Points verwenden müssen. Teuer Freinacht: Hier sehen Sie, dass sich Vergleiche lohnen. Das Schaubild stellt den Aufwand für eine Freitagnacht im besten Hotel einer Hotel-Kette zur besten Fahrtzeit dar - vorausgesetzt, der Gast beginnt ohne Statusvorteil und verbringt innerhalb eines Jahrs.

Im Vergleich zu den ebenfalls gut laufenden Programmen hinken die Hotel-Karten den Dienstreisenden jedoch weit hinterher. Dass es eine zunehmende Ausschließlichkeitskaskade gibt, haben die Handelsketten noch nicht verstanden", sagt Stephan Gerhard, Geschäftsführer der Unternehmensberatung Treugast Solutions. Wenigstens verbessern sich die Häuser sukzessive. Die Kette bietet laut Alexander Koenig immer exklusivere Vorzüge.

Allerdings ist der Payback-Wert in den letzten Jahren leicht gefallen und oft haben Hotelbetriebe den Gästen die Planungen unnötigerweise erschwert, weil es sehr unklar ist, wie viele Übernachtungspunkte je nach Jahreszeit eintreffen. Wenn Sie im Schlafen gehen wollen, gibt Ihnen der Bonus-Berater vier Tipps: Oft können Führungskräfte selbst entscheiden, welches Haus sie auswählen, sofern sie sich an die Unternehmensrichtlinien und Preisgrenzen halten. Der Bonus-Berater gibt Ihnen vier Tipps.

Achten Sie vor Ihrem Besuch auf besondere Rationen, wie z.B. Hiltons "Triple Point Promotion", die die Amortisation ohne weiteren Kraftaufwand enorm steigern. Zur Maximierung der Amortisation sollten Sie immer den regelmäßigen Übernachtpreis in Relation zu den benötigten Punkten einrichten. Auch wer auf Dienstreisen clever sammelt, kann davon im privaten Bereich etwas haben.

Mehr zum Thema