A6o Hotel

Hotel A6o

Der moderne und helle Hoteleinzelraum ist mit Dusche/WC, Fön, Laminat und TV ausgestattet. Zum A&O Hotel Ihrer Wahl (31 Hotels, auch Amsterdam!) für nur 44?. Nutzen Sie den A&O Hotelgutschein und verbringen Sie 3 Tage im Top-Hotel Ihrer Wahl für 29,50?

. Dahinter verbirgt sich eine Hotelgesellschaft, die Unterkünfte verschiedener Kategorien in mehreren europäischen Ländern anbietet. A&O Hotel und Hostel 2 Nächte 2 Personen und 2 Kinder DR.

Erfahrung von und mit A&O HOSTELS Holding: 49 Berichte

Ihre individuellen Mitarbeiter - wie auch die Fachabteilungen unter sich - gehen Hand in Hand. Da sich A&O von der klassischen Hotelbranche unterscheidet, sind die Aufgabenstellungen sehr vielfältig und erlebnisreich. Die Kolleginnen und Kollegen unter sich sind großartig. Es hat mir Spaß gemacht, zur Schule zu kommen und ich fühlte, dass meine Werke geschätzt wurden.

Der Fachbereichsleiter bemüht sich um die Zufriedenheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Deshalb ist es wichtig, dass die Mitarbeitenden für sie da sind. Mein Boss hat sich immer um die Belange und Sorgen meines Vaters gesorgt. Sie sind supernett und stützen sich untereinander. Meine Chefin hatte immer ein Ohr und hat auch meine Interesse gegenüber der Geschäftsleitung zum Ausdruck gebracht. Großartig! Die Mannschaft hat sich sehr gut gehalten und ich werde meine Kolleginnen und Kollegen stark vermissen. 2.

Ich hatte viel Freiheit in meiner alltäglichen Routine. Ich konnte meine Kolleginnen und Kollegen stets um Beratung bitten und sie gaben mir eine ausführliche Antwort. Ältere und jüngere Mitarbeiter unterscheiden sich nicht. Regelmäßige interne Fortbildungen, an denen jeder im Betrieb teilnehmen kann. Die Aufgabe ist sicherlich anstrengend genug, aber durch den Stress und die "Knackigkeit" von oben wirken sich diese Dinge bedauerlicherweise nachteilig aus.

Variiert von Wohnung zu Wohnung. Die " wichtige " Position wird jedoch bedauerlicherweise den Falschverantwortlichen zugewiesen. Zum Beispiel, 2 weitere Woche oder Doppelarbeit wird nicht ausbezahlt. Unglücklicherweise haben Sie das Gefühl, nach einem ! echten! Bekanntlich zahlt das Hotelgeschäft die wirklich fleißigen Menschen nicht gut, aber hey, so wenig ist eben unter der Erde.

Unglücklicherweise bekommen Menschen, die wirklich etwas physisch und nervös machen, nicht genug vom großen Apfelkuchen. Zu heiß im Hochsommer - in jedem Einfamilienhaus. Fans sind an der Reception nicht erlaubt und man verschwitzt viel in den T-Shirts. Unglücklicherweise kommen oft "Fachtrainer" und holen sich Werkzeuge von Mitarbeitenden, die ihre Arbeit vereinfachen und sich für YEARLONG erprobt haben.

In jedem der beiden Häusern kann jeder Angestellte kostenlos übernachten. Als fest angestellter Arbeitnehmer haben Sie keine Zeit und kein Budget. Hervorragende Kooperation im individuellen Einsatzgebiet. Die Kolleginnen und Kollegen sind großartig, das muss man A&O überlassen. Es hat immer Spass gemacht, zumal alle den gleichen Job gemacht haben. In jedem Falle erfährt man, wenn man in der Hotelbranche weitermacht, wie man sich auch im schlimmsten Stress gelassen aufführt.

Lediglich die Herren mussten schwer körperlich arbeiten, ebenso wie die Nachtgottesdienste. Inzwischen habe ich einen guten Job in der Hotelbranche. Sie waren immer großartig. Gelegentlich waren wir eine Gruppe, die sich gegen den Wunsch der Chefs an der Hotel-Bar verwöhnte. Sie müssen den Fremdenverkehr wirklich mögen und hinter dem Angebot "Hotel für die Masse" stecken.

In der Zwischenzeit ist der Anspruch auf Urlaub größer, die Wochenarbeitszeit ist humaner, die innerbetriebliche Verständigung ist besser (vor allem: von der Hauptverwaltung zu den Betrieben und zurück) und das Selbstvertrauen in die Leistungen der Mitarbeiter wäre besser/flexibel.

Vertrauensgrundlage der Bereichsleiter, die ihre Mitarbeitenden gut einstufen. Die Investition in mehr Beschäftigte kann nicht schaden. Erweitert sich die Produktionskette jedes Jahr um zwei Orte, steigt auch die Auslastung. Sie können als Angestellter kostenlos in jedem A&O bleiben - wie bereits in den anderen Reviews beschrieben. Das ist kein riesiges Unternehmen, wo man den Boss höchstens auf der Weihnachtsparty erblickt.

Mir gefällt das "Du" und dass ich in meiner Freizeitkleidung zur Schule gehen kann (sogar der Boss geht in Turnschuhen zur Arbeit!). Sie als Angestellter müssen Feedback-Gespräche verlangen und um jeden weiteren Tag Urlaub kämpfen. Unglücklicherweise noch erweiterbar: Aufgrund der vielen internen Weiterbildungsangebote wachsen Verantwortungsbewusstsein und Gemeinsamkeit!

In der flachen Hierarchiestufe und der "Sie"-Kultur fühlt sich jeder einzelne an. In jeder Situation kann man sich auf die Kolleginnen und Kollegen verlassen! Es ist ein sehr negatives Bild. Die Mitarbeitenden haben eine sehr negative Sicht auf das Unternehmertum, das Management und den Kontakt mit Gästen und Mitarbeitern. Einzelne Reisende werden sehr schlecht betreut.

Mehr zum Thema