A und Hostel

Anreise und Herberge

Die neuesten Tweets von a&o Hostels (@aohostels): "Gutscheine! Hier finden und buchen Sie Ihr Hostel in Freiburg. Es gibt nur gute Jugendherbergen in Freiburg. Sie wohnen hier in einem der ältesten Häuser der Stadt direkt unter dem Schloss. Möglichkeit, Teil einer internationalen Premium-Herbergsmarke zu sein, die preiswerte Unterkunft in einer sicheren und stilvollen Umgebung bietet.

Das A&O Hotel und Hostel in Freiburg | ESN Freiburg

Seit über 10 Jahren sind die im Jahr 2000 gegründeten A & O Hostels in Berlin, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Graz, Hamburg, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Nürnberg, München, Prag und Wien die zentrale und preisgünstigste Stadt. Durch die neuartige Verbindung von Haus und Hostel unter einem gemeinsamen Haus bieten wir unseren Gästen eine große Anzahl verschiedener Zimmertypen und haben für jedes Budget etwas zu bieten.

Aus diesem Grund sind A & O Hotelleriebetriebe bei vielen Kunden wie Rucksacktouristen, Individualreisenden, Gastfamilien, Schulen oder Vereinen beliebt. Unsere internationalen Besucher werden sich bei A&O nie langweilen und unsere jungen und freundlichen Mitarbeiter sind 24 Std. am Tag, 365 Tage im Jahr für Sie da, um Ihnen einen schönen Urlaub und entspannende Abende zu bieten.

Schweiz in der Schweiz mit 51 preiswerten Herbergen | Günstige Herbergen in der Schweiz

Die ganze Weltöffentlichkeit tagt in der Herberge Zürich. Einen Steinwurf vom Ufer des Sees gelegen, ist es ein optimaler Startpunkt für kühle Wassernachmittage, eine Entdeckungsreise durch die Erlebnisstadt Zürich oder einen aufregenden Besuch im Zoo. Praxisnah: Vom Hauptbahnhof Wollishofen haben Sie auch eine Direktverbindung zum Flugplatz. In der Herberge gibt es eine begrenzte Zahl kostenpflichtiger Stellplätze.

Option 1: Vom Hauptbahnhof Zürich mit der Tramlinie 7 in Fahrtrichtung "Wollishofen" bis zur Haltestelle "Morgental". Niederflurstraßenbahnen, ZVV-Contact informiert über die aktuelle Abfahrtszeit: +41 848 988 988 Vom Bahnhof "Morgental" 500 m auf dem Bürgersteig der Mutschenllenstrasse. Option 2: Vom Hauptbahnhof Zürich mit der Tramlinie 13 bis zur Haltestelle "Waffenplatzstrasse", dort in den Bus Nr. 72 wechseln und bis zur Haltestelle "Jugendherberge" in Fahrtrichtung "Morgental" einsteigen.

ZVV-Kontakt informiert über aktuelle Abfahrtszeiten: +41 848 988 988 Die Herberge hat einen kostenpflichtigen, rollstuhlgängigen Stellplatz. Von Zürich aus mit der S-Bahn Linie 24 Fahrtrichtung Zürich bis zur Haltestelle Bahnhof Wollishofen. Bitte beachten Sie, dass die Haltestelle am Hauptbahnhof liegt. Ab dort der Ausschilderung über die Staubstraße bis zur Herberge in 5 Min. folgen.

Dank moderner technischer Ausstattung und moderner Ausstattung eignet sich die Herberge ideal für Kongresse, Konferenzen, Tagungen und andere Anlässe. Die hochmoderne und komfortable Herberge, in der sich Teilnehmer und Gäste aus aller Herren Länder an der Theke, in der Loungestube oder beim gemeinsamen Abendessen einfinden.

Die 18 behindertengerechten und 54 behindertengerechten Zimmern in der Herberge Zürich. In den geräumigen Zimmern der Herberge Zürich können sich Rollstuhlfahrer angenehm bewegen. Nahezu alle Gästezimmer der Herberge sind rollstuhlgängig. Sie sind nur in Anwesenheit eines Angestellten der Herberge über das Firmengelände mit dem Fahrstuhl befahrbar.

In der Herberge gibt es zwei rollstuhlgerechte Aufzüge, die die einzelnen Geschosse in Flügel A und Flügel A miteinander verbinden. Das Gewicht der Feuchträume ist wie folgt: ZVV-Kontakt gibt Aufschluss über die aktuelle Abfahrtszeit: +41 848 988 988 Option 1: Ab Hauptbahnhof Zürich mit der Tramlinie 7 in Fahrtrichtung "Wollishofen" bis zur Haltestelle "Morgental".

Vom Bahnhof "Morgental" 500 m auf dem Bürgersteig der Mutschellenstraße abrollen. Option 2: Vom Hauptbahnhof Zürich mit der Tramlinie 13 bis zur Haltestelle "Waffenplatzstrasse", dort in den Bus Nr. 72 wechseln und bis zur Haltestelle "Jugendherberge" in Fahrtrichtung "Morgenta" einsteigen. Rollstuhlgerechte Parkplätze sind an der Herberge vorhanden.

Frühzeitig wurde klar, dass es auch notwendig war, in der Innenstadt von Zürich eine für junge Leute passende Wohnung zu finden. Ein großer Schritt vorwärts war es, als 1936 eine Schulhütte an der Mutschellenstraße in Wollishofen endgültig für die Herberge zur Verfügung stand. 1957 beschloss der Gemeinderat, am früheren Ort der Herberge ein neues Gebäude zu errichten und gab den Architekten Ernst Gisel aus Zürich mit der Projektplanung in Auftrag.

Nach der Bewilligung des beantragten Baukredits von CHF 3'850'000 im Jahr 1962 wurde die lang erwartete Herberge Zürich 1965 eröffnet. Es ist ein wichtiges Zeugnis der 1960er -Jahre-Architektur (Brutalismus) und befindet sich seit 1998 im Bestand der schützenswerten Bauwerke der Landeshauptstadt Zürich.

Im Jahr 1996 hat die Stadtverwaltung Zürich die Immobilie ihren Eigentümern anvertraut und einen großzügigen Beitrag für die Renovierung des Hauses zur Verfügung gestellt. 2. Das Haupteingangsgebäude wurde verlagert und ist nun auf die nächste Straßenbahnhaltestelle ausgerichtet, von der aus die meisten Besucher die Herberge anfahren. Die Herberge Zürich erhält im vergangenen Jahr eine Sonderauszeichnung des ICOMOS (International Council on Monuments and Sites) - The Historic Hotel of the Year 2008 - für "eine bewusste und erfolgreiche Sanierung eines Hauses aus den 1960er Jahren".

In Zürich lebt das Tier in der Natur, von der Einöde bis zum Urwald. Bergurlaub in Zürich?

Mehr zum Thema